Schuld und Vergebung

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r musicdance,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Vergebung bekommt jeder Mensch, der Gott darum bittet. bei bestimmten Dingen z.B. Mihandlung, sexueller Mißbrauch kann ein Opfer den Täter schon vergeben und auch der Täter kann vergebung durch Buße erlangen. Das heißt aber nicht, dass das opfer danach sich mit diesen Menschen zum Kaffee trinken treffen muss auf der Erde. Bei bestimmten Dingen (die ich oben genannt habe) geht das nicht, bes. sexueller Mißbrauch. Vergebung reicht, aber nicht Kontakt. Es reicht, dass man sich dann ggf. im Himmel begegnet, wo so oder so alle neue Laiber dann haben und die Erde vergänlich ist- keiner denkt mehr dann daran. Ist meine Sichtweise. Gott vergibt jeden, der mit Schuld zu ihm kommt. Bei bestimmten Vorfällen kann aber kein guter Kontakt mehr entstehen (sexueller Mißbrauch, ggf. Mord von jmd.).Vergeben muss man aber nach dem Wort Gottes, wenn man an Gott glaubt. Das ist meine Auslegung davon.

silberblick 02.04.2012, 13:44

wenn ich weiß, dass Gott mir immer wieder vergibt, dann muss ich auch anderen vergeben können. Ob man danach besser handelt? Fehler werden wir im Leben immer machen bis wir sterben und aus Fehlern lernen tun wir ein leben lang.

0
silberblick 02.04.2012, 13:51
@silberblick

das soll aber nicht heißen, dass wir nun das Verhalten immer wieder machen dürfen, wofür wir vergebung empfangen haben -es ist kein Freischein um Fehler zu machen! Man sollte doch aber versuchen mit Gottes Hilfe die eigenen Schwächen zu überwinden. Vor dem Scheitern ist aber keiner geschützt. Wichtig ist, das man sich nicht selbst verdammt-wir sind halt menschen und haben keinen Heiligenschein. Man sollte immer wieder versuchen aufzustehen. Fällt manchmal bzw. oft auch nicht leicht :) Gnade und vergebung ist ein Geschenk an die Menschheit und wenn wir das begriffen haben, dann fällt es ggf.leichter.

0

Ich habe nach einer Schlägerei ein Täter & Opfer Gespräch geführt, zwar nur telefonisch, aber es hat doch sehr geholfen.

Was möchtest Du wissen?