schulaufgabe vorgehensweise

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja,also als erstes sollte man sich die Aufgabe inruhe durchlesen und vorher evtll nochmal die Mitschriften von diesem Tag durchgehen. Dann, wie du schon sagtest,erst die leichten und dann die schweren

Immer zuerst die Aufgaben die dir am leichtesten Fallen! Wenn du schon an der Aufgabenstellung schon siehst (z.b in Mathe oder Bwr) das es knifflig werden kann mach erstmal die Aufgaben die du 100% kannst! Wenn du das fertig hast schau auf die Gewichtung also auf die Punktzahl von den schweren Aufgaben und wenn du da dann nicht mal weiter kommst lass die Aufgabe erstmal und mach mit der nächsten weiter! :)

Der Lehrer wird ja auch deinen Ansatz bewerten und nicht nur das Ergebnis :)

Liebe Grüße Calmlight

CalmLight 03.12.2013, 20:52

Außerdem kommt es ja auch auf die Zeit an! :)

0

hallo,

es ist meistens schon schlauer mit den Aufgaben anzufangen, die du kannst, also die du leicht findest. Das ist auch besser, wenn du das z.b. in Arbeiten etc so machst, so kannst du nämlich Punkte sammeln, weil du die Aufgaben dann schon mal hast.

lg :)

Total irrelevant. Wie wärs wenn du einfach das machst, was du kannst ? Dann sollte nichts schwerer oder leichter sein.

Aber würde dann wohl eher die schwierigeren machen, da du die ja anscheinend noch nicht so gut kannst.

wenn du grundsätzlich alles kannst würde ich mit den schweren anfangen

Was möchtest Du wissen?