Schulangst, was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich denke, dass es eine gute Idee ist, mit deinem Vertrauenslehrer darüber zu reden. Was deine beste Freundin angeht: Manchmal hilft bei sowas nur, einmal Klartext zu sprechen, dass dich das verletzt. (Aus eigener Erfahrung. :D)

Versuche dich, dir und deiner Zukunft zuliebe, so gut es geht zusammenzureißen, auch wenn das schwer ist. Hats du für deinen Tanzkurs einen Partner oder wird das da zugeteilt? Das ist nicht so schlimm, wie man vorher denkt, man hat ja doch irgendwie Berührungsängste. Versuch dich zu entspannen und Spaß zu haben. Ich denke, dass sowas leichter gesagt als getan ist aus meiner Sicht, weil ich deine Lage mit den Depressionen nicht beurteilen kann. Vielleicht solltest du mit deinen Eltern sonst auch mal darüber reden? :) Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Denn meine Therapeutin ist mir keine große Hilfe da sie mich und meine Probleme nicht versteht."

Dann verschwende nicht deine Zeit bei ihr, sondern such dir einen anderen Therapeut/in, sprich mit jemanden über deine Ängste, deine Eltern z.b oder, wie du bereits sagtest, ein Vertrauenslehrer!

Jeder hat mal eine Phase wo er nicht so gute Noten schreibt, du kannst doch in Nachhilfe gehen oder mit jemanden in der Famillie lernen! Warum hast du so eine negative Einstellung von dir? Du bist auch nur ein Mensch und machst Fehler, du musst lernen dich selbst zu lieben, dir sagen: Ich kann das, es wird nicht leicht aber ich kann´s schaffen!

Zu deiner Freundin: Ich würde dir mal empfehlen das du mit ihr darüber sprichst wie sehr es dich verletzt wie sie sich verhält und was los ist, du kannst ihr auch von deinen Gefühlen erzählen!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle mal mit der  Freundin reden warum sie immer sauer ist und das dich das verletzt. Und vllt magst du doch mal zu einer Vertrauensperson ( Vertrauenslehrerin ) gehen oder einfach zu Eltern/Geschwister. Und vllt hast du auch nicht so viel Selbstbewusstsein, so hat es sich für mich angehört. Und wenn deine Therapeutin dich nicht versteht dann rede doch mal mit ihr oder geh zu einer anderen ( wenn das geht, kenne mich da nicht so aus :/ )

Hoffe das es dir hilft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulangst.. Ist ein psyschisches Problem mein kleiner Bruder hatte es. Er geht jede Woche zu einer Therapie. Wichtig ist das du mit deinen Lehrern drüber redest es wird dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich teilweise verstehen. Ich habe zwar keine Angst vor der Schule aber ich hoffe ich kann dir einiger maßen weiterhelfen.

Wenn ich einProblem habe oder sonst was .. Dann meditiere ich. Bzw kein richtiges meditieren. Ich sitze ab und zu im Schneidersitz auf dem boden und denke über die sache nach und suche lösungen , wie ich das Problem am besten lösen kann.

Fakt ist: du muss vor nichts Angst haben! Wenn du kein MobbingOpfer bist , dann musst du dich nicht für einen Tanzkurs oder so schämen oder Angst haben. Es gibt evtl welche , die auch Angst haben und wenn man beim Tanzen was falsch macht , dann lach einfach :D

Du bist in der 10 oder ? Die ZAP sind mega einfach , mach dir keinen Kopf drum , hatte die schon anfang dieses jahres geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß wie du dich fühlst, die Frage könnte fast von mir sein ^^

Hast du jemanden (Familie, Freunde) mit denen du drüber reden kannst? Hatte auch jede Menge Therapeuten, aber die brabbeln immer ihr studiertes Zeug. Natürlich kannst du zu deinem vertrauenslehrer gehen 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Schnobbel (netter Name) ... eigentlich wollte ich nicht antworten, da Du Dein Problem so wenig spezifisch beschreibst, dass ich eigentlich nichts darauf antworten kann. Aber ich glaube, Du hast einen hohen Leidensdruck, deshalb verdienst Du wenigsten die wichtigsten Antworten.

Deine Geschichte klingt wie eine typische Depression. Die Angst. Die Antriebslosigkeit. Nur: Du scheinst entweder keine Medikamente zu nehmen oder nicht richtig eingestellt zu sein. Ich bin kein Arzt, aber ich glaube, dass man die Krankheit ab einem gewissen Schweregrad nicht mehr ohne Chemie in den Griff bekommen kann. Allerdings kann Dir die Krankheit sehr viel kaputt machen - wie hier Deine Schule.

Außerdem: wenn Dir Deine Therapeuthin nicht hilft, dann wechsele sie. Ganz schnell. Sie muss ja nicht mal schlecht sein, manchmal passen Menschen einfach nicht zusammen.

Sprich mit Deinen Eltern oder mit Deinem Vertrauenslehrer oder vielleicht auch mit Deinem Hausarzt. Hauptsache Du machst etwas.

Ich wünsche Dir, dass es Dir ganz bald besser geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm Dir eine andere Therapeutin! Sag Deinen Eltern, dass du mit der Therapeutin nicht zurecht kommst und dass es Dir immer schechter geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?