Schulanfang, Tipps für Q1/Abi?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :)

Für mich persönlich war das wichtigste für gute Noten vor allen Dingen, sehr aufmerksam und aktiv im eigentlichen Unterricht zu sein. Zuhören, Fragen stellen, Notizen machen und natürlich auch möglichst viel Beteiligen. Für gewöhnlich bemerken Lehrer Interesse und Anstrengung und vermerken dies positiv.

Wenn du im Unterricht an sich schon viel mitnimmst, hast du schonmal ein gutes Wissen für Klausuren, das Lernen fällt leichter und kann für Vertiefungen oder, falls hilfreich, Extrawissen genutzt werden.

Außerdem kannst du deine mündlichen Noten bei den meisten Lehrpersonen durch freiwillige zusätzliche Leistungen aufbessern. Frag nach Referaten, Aufsätzen, Handouts, etc. die du machen kannst. Natürlich solltest du solche Extras nur einplanen, wenn du dich dadurch nicht unnötig stressen musst und den restlichen Stoff schon gut verstanden hast.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausaufgaben machen und anschließend bei der Hausaufgabenbesprechung mitreden, das ist eine super Übung, zumal der Stoff in der Oberstufe eh abiturrelevant ist.

Die betreffenden Kapitel, die ihr in den Lehrbüchern bearbeitet, abends evtl. vor dem Schlafengehen als Lektüre lesen.

Und keine Scheu, den Lehrer oder in der Klassenrunde Fragen zu stellen, falls mal was nicht verstanden wurde, deine Mitschüler profiteren ebenfalls von der Beantwortung, wenn man drüber spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir für wenige Euro das gesamte SEK II - Curriculum ! Darin steht alles, worauf du dich vorbereiten kannst / musst !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?