Schulabbruch Lebensweg?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also arbeitslos ist nicht so einfach, wenn du jung bist. Stell dir das nicht so vor, dass du einfach Hartz4 beantragst und dein geld bekommst. Du bist wahrscheinlich unter 21 also...

Ich würde das Jahr noch fertigachen, aber niemals für Kampfsport meine Schullaufbahn aufgeben. Wenn du das Jahr fertigmachst kannst di in Zukunft (falls du doch dein Abi machen willst) daran anschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gimon
31.10.2016, 00:58

Ich möchte kein Hartz4 beantragen. Muss ich mich Arbeitslos melden oder nicht ?

0
Kommentar von Gimon
31.10.2016, 01:00

Okay, danke für deine Antwort :)

0

Dein Trainer hat dir mit Sicherheit nicht geraten, die Schule abzubrechen.

Das ist so ziemlich das Dümmste, das du machen kannst. Eine Karriere als Profi wirst du vergessen können, denn wenn es anders wäre, bräuchtest du nicht hier zu fragen.

Solltest du das machen, was du vorhast, so wird dein Lebensweg mit Sicherheit abwärts führen, bis nach ganz unten.

Konzentriere dich auf Schule und einen vernünftigen Abschluss. Du kannst dann zB Sport studieren, du kannst einen Trainerschein machen, du hast dann alle Möglichkeiten.

Momentan rennst du Träumereien nach, ich vermute mal, dass du einfach bloß keinen Bock auf Schule hast und die Story mit dem angeblichen "Kampfsport" nur eine Ausrede ist. Die du vielleicht momentan sogar selbst glaubst.

Bist du denn in deinem Sport schon in den Finalrunden der Aktivenklasse bei Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften gewesen? Von welchem Kampfspport reden wir überhaupt? Ist das eine seriöse Geschichte wie Judo oder Ringen oder einer der zahllosen Ministilrichtungen, bei deren "Meisterschaften" dann vier Leutchen antreten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte erkundige Dich, evtl bei deiner Mutter, was eine kleine Wohnung an Miete pro Monat kostet. 

Rechne Miete + Nebenkosten + Strom und Gas. Vernünftige Nahrung (als Kampfsportler) und Bekleidung + Haftpflicht-Versicherung, Geld für Reparaturen, Telefon, Internet o.ä. benötigst Du auch.

Nach dieser Rechnerrei: Packst Du das von von 450,- € ohne staatliche Hilfe in Anspruch zu nehmen? 

Belüg Dich nicht selbst. Das ist mein Tipp.

Falls Du vor hast weiter bei Muttern zu wohnen, dann nimmst Du bereits staatliche Hilfe in Anspruch. 

Also von wegen, nicht auf Staatskosten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gimon
31.10.2016, 16:36

Also beziehe ich schon automatisch Hilfe, auch wenn ich mich nicht arbeitslos gemeldet habe?

0
Kommentar von Gimon
31.10.2016, 16:38

Also wird mich das Arbeitsamt auch nicht in Ruhe lassen, weil meine Mutter das Wohnungsgeld bekommt?

0
Kommentar von Gimon
01.11.2016, 08:06

Onkelschorch du nervst hier

0
Kommentar von Gimon
01.11.2016, 21:49

Dein Sohn muss lernen Peter

0

Was möchtest Du wissen?