Schulabbruch - was passiert mit Bafög und Kindergeld?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab' das gleiche gemacht, wie du, und habe im Sommer aufgehört. Habe auch Bafög bekommen, meine Eltern Kindergeld für mich. Seit ich die Schule verlassen habe, bekomme ich eigentlich keins von beidem mehr. Das Bafög musst du aber nicht zurückzahlen, und das Kindergeld natürlich auch nicht. Willst du danach eine Ausbildung machen? Da würdest du dann ja dein eigenes Geld verdienen, je nach dem, wie viel das ist, kannst du dann noch Kindergeld beziehen. Wenn du erstmal keinen Ausbildungsplatz findest, kannst du trotzdem einen Antrag auf Kindergeld stellen und musst dem Amt irgendwie vorlegen, dass du dich jedoch bewirbst, also Unterlagen/Absagen zuschicken. Wenn das von ihnen dann bestätigt wird, bekommst du trotzdem Kindergeld, auch wenn du noch keine Stelle hast.

Supi, danke für deine Antwort.

Ich habe schon eine Ausbildung, habe auch schon 3 weitere Jahre Berufserfahrung außerhalb der Ausbildung ;) Ich werde also wieder ganz normal arbeiten gehen. Hatte jetzt nur Angst, dass ich das alles wieder zurückzahlen muss...

0

Du musst ALGII beantragen, insofern deine Eltern dich nicht wieder aufnehmen können. Zurückzahlen musst du nichts.

Zum BAföG:

Wenn Du abbrichst, entfällt der Förderungsanspruch; normalerweise aber nicht rückwirkend.

Von Rückzahlungen gehe ich nicht aus, da das dein Recht ist. Das Bafög ist sowieso nur ein zinsfreies Darlehen.

Was möchtest Du wissen?