Schuhl- oder Privatunfall?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Schule hat eine Versicherung, die Unfälle an der Schule abdeckt. Private Unfälle ohne Einwirkung anderer bezahlt die Krankenkasse. Wenn Du z.B. vor ein Auto läufst, bezahlt die Haftpflichtversicherung des Kraftfahrzeughalters die Behandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saharadachs
22.04.2016, 09:44

so ist es. du bist über die schule versichert, aber nur für den direkten weg nach hause bzw von zuhause in die schule. nimmst du einen Umweg, weil du dir zb was in der Stadt holen willst, dann deckt das nicht mehr die Versicherung von der schule 

0

Der Unterschied ist, wer der Kostenträger ist.

Für dich macht das keinen Unterschied.

Bleib einfach immer schön bei der Wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schule hättest du ihn sofort melden müssen, das kannst du jetzt nicht mehr. Die Krankenkasse bezahlt deinen Unfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
22.04.2016, 09:41

Stimmt so nicht. Natürlich kann man auch noch später einen Wegeunfall oder Arbeitsunfall als solchen melden.

Dann darf jedoch nicht mehr der Hausarzt behandeln, man muss zum Unfallarzt oder ins Krankenhaus -> »BG Fall«.

Der Hausarzt fragt um zu wissen ob er behandeln darf oder nicht. Wenn die BG zuständig ist, muss er dich u.U. sogar wegschicken.

0

Die Schule ist versichert. Bei Privat unfällen musst du selbst bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, deine Krankenkasse wird dafür aufkommen. In der schule bist du auf die schule versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?