Schuheinlagen gegen Plattfüße einfach so kaufen oder anpassen lassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

weil jeder Fuß unterschiedlich ist, können Einlagen "von der Stange" nicht passen, weil die Maschine Deine Füße nicht kennt.

Bevor die Einlagen angefertigt werden können, benötigt man Modelle von den Füßen, die aus Gips entstehen (google nach Einlagenanfertigung und Gipsabdruck)

Für Stoffschuhe sind "Kasseneinlagen" nicht geeignet. Die Krankenkasse zahlt nur das "Medizinisch notwendige". Wer trendige Schuhe bevorzugt, findet bei Orthopädieschuhtechniker das was er braucht (man muss vorher nicht unbedingt zum Arzt, wenn der Techniker die Therapien kennt).

Welche Schuhe für Einlagen gut geeignet sind, zeigt der Film im Link.

Auf jeden Fall sollte man beim Fußverfall schnell etwas tun, weil neben den Füßen auch die Knie sehr in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn die Statik nicht stimmt.

http://www.youtube.com/watch?v=is_mFvCLaw0

Auf jeden Fall zum Orthopäden. Mit selbst gekauften machst du sonst vielleicht alles noch schlimmer. Der orthopäde gibt dir dann ein Rezept für einen Fachmann, der sie dir dann auf dich speziell anfertigt.

Ja, ein großer Unterschied. Du brauchst die passenden Einlagen, genau auf dich angefertigt. Sonst machst du noch etwas kaputt. Wirkt sich u.a. ja auch auf deine Wirbelsäule aus.... Unbedingt die Einlagen vom Orthophäden nehmen..!!!

Meine Füße tuen ständig weh (Plattfüße) was tun?

Ich habe seit meiner Geburt Plattfüße. Bin 18 Jahre alt. Damals bin ich immer beim laufen auf die Schnauze geflogen weil meine Füße beim laufen immer so nach innen gezeigt haben. Ich habe solche orthopädischen Schuhe bekommen die ich aber laut meiner Eltern irgendwann nicht mehr anziehen wollte. Und so kam es weil meine Eltern ziemlich bescheuert im Kopf sind, dass sie mich nicht mehr zum Orthopäden gebracht haben. Einlagen wäre schon toll gewesen denke ich mal. So habe ich ungefähr 8-9 Jahre nichts gegen die Plattfüße unternommen. Und heute sind die Plattfüße so sehr ausgeprägt, dass selbst Einlagen nicht mehr richtig helfen. Sie tun trotzdem weh, Einlagen bringen nichts. Vom Gefühl her sind die Schmerzen mit Einlagen sogar noch höher. Mein scheiß Orthopäde meint man kann nichts mehr dagegen machen außer halt Einlagen benutzen bis an mein Lebensende.

Ich habe hier zwei Fragen, die erste: Was wäre gewesen wenn ich von Anfang an seitdem ich Schuhe tragen kann Einlagen getragen hätte bzw. konsequent versucht hätte den Plattfuß zu bekämpfen (hätten ja meine Eltern machen müssen -.-)? Besteht bei sowas die Möglichkeit, dass es dann ganz weggeht?

Zweite Frage: Was kann ich tun? Vielleicht ist ja der Orthopäde einfach zu dumm um mir richtig helfen zu können. Die Schmerzen nerven mich, sie kommen in unregelmäßigen Abständen und wenn sie erstmal da sind bleiben sie auch ne Zeit lang.

Es macht mich einfach fertig, dass ich beim Sport und im Alltag so sehr wegen den Füßen leiden muss. Am liebsten würde ich sie mir absägen -.- Ich hoffe euch war der Text jetzt nicht zu lang und wenn doch hoffe ich, dass man ihn gut lesen konnte :D

Danke für eure Antworten schon mal im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?