Schuheinlage 2mm zu hoch - macht das was?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, sie sorgen auf Dauer für eine Fehlstellung der Hüfte und damit verbundenen Rückenschmerzen.

Viel Barfußlaufen auf verschiedenen, harten und weichen Untergründen, ist besser als fast alle Einlagen. Das stärkt den Bewegungsapparat bis hinauf zu den Halswirbeln und fördert die Balance. Einlagen sind überhaupt nur sinnvoll bei einer Fehlstellung des Bewegungsapparats, z. B. unterschiedlich langen Beinen.

Alles, was die Füße fixiert, was die meisten Einlagen tun, ist viel schädlicher, als dass es nützt, aber es wird gerne verordnet, weil es Geld bringt.

Ich trage seit einigen Jahren Schuhe ohne Sprengung, komplett flach mit ganz dünner Sohle, die nur die Fußsohlen vor Verletzungen schützt. Meine Rückenschmerzen sind seitdem weg und ich fühle mich sauwohl.

Natürlich kann ich das nicht pauschal jedem empfehlen, weil manche Fehlstellungen ärztlich therapiert werden müssen, aber was vermeintlich zivilisierte Menschen ihren Füßen antun, ist unmenschlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheKing47
07.05.2016, 12:50

Danke für die Antwort!
Mein linkes Bein ist leider etwas zu kurz..

0

Was möchtest Du wissen?