Schuhe haben Füße verformt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sieht mehr wie eine Schwiele aus, mit der sich die Haut vor der unangenehmen Druckstelle zu schützen versucht.

Sie wird mit der Zeit weggehen bzw. Du kannst mal versuchen, sie in einem Fußbad einzuweichen und abzuknibbeln.
Wenn Du Erfolg haben solltest, habe ich recht mit meiner Annahme, dass es nur eine Schwiele ist.

Da hast Du nochmal Glück gehabt, denn es gibt wesentlich schlimmere Folgen von ungeeignetem Schuhwerk, z.B. den Hallux Valgus, der schmerzhaft ist und zu nur operativ behoben werden kann.

Generell solltest Du nicht zu oft Schuhe anziehen (da sonst die Muskeln im Fuß verkümmern) und schon gar nicht unbequeme Schuhe, die die Füße in eine Zwangslage zwängen.

Vorgestern noch haben wir uns in einem Geschäft Sorgen und eine Frau gemacht, die reinkam und sich direkt wo halb hinsetzte und kaum ein Wort herausbekam.
Wir dachten, sie hat's mit dem Kreislauf / Herzen und haben ihr etwas zu trinken etc. angeboten.
Bis sie endlich sagte, dass sie "nur" vor lauter Schmerzen in den Füßen nicht mehr gehen kann.

Mein Rat: Erspare Dir dieses Schicksal und achte mehr auf gute Schuhe (oder besser: Barfüßigkeit) denn auf "tolle Optik", denn die rächt sich früher oder später, dafür umso dauerhafter.

Ich denke auch, dass es sich um eine Hornhautbildung handelt, die durch Druck bzw. Reibung entstanden ist.

Zur Hornhautentfernung empfehle ich Dir Balsan Lotion, die weicht Hornhaut egal ob an Ferse, Elle, Knien oder Händen auf und man kann sie dann ganz einfach abnehmen. Nach Behandlung gut waschen, eincremen - fertig!

Es gibt auch im Youtube Videos zur Anwendung.

Noch kurz zur Prävention:

Trage nur bequeme und atmungsaktive Schuhe

wechsle die Schuhe 2 x täglich

Creme die Füße jeden 2 Tag ein, da es an unseren Füßen keine Talgdrüsen gibt, die für die Elastizität sorgen


Geh zum Orthopäden, der kann vielleicht helfen.

Was möchtest Du wissen?