schuhe aus china was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Interessant wäre erst einmal der Name der Webseite. Wenn es kriminelle Fakedealer sind, dann können die Herrschaften auch mit Deinen Realdaten Schindluder treiben.

Falls es sich hier um Markenfälschungen handelt. Von nahezu jedem bekannten Markenhersteller liegen der Bundesfinanzdirektion Anträge auf Grenzbeschlagnahme vor. In den Fällen ist der Zoll verpflichtet bei einer Kontrolle der Sendung Fälschungen zu beschlagnahmen und den Markenrechtsinhaber zu unterrichten.

https://dejure.org/gesetze/MarkenG/150.html

Im Nachgang zur Grenzbeschlagnahme folgt dann oft noch eine strafbewehrte Abmahnung.
Da wäre dann auch der Name der Marke von Interesse. Einige Rechtsvertreter sind da sehr stringent, andere belassen es bei der Beschlagnahme und Vernichtung der gefälschten Schuhe.

Da kommt Zoll dazu und sollten es gefälschte Schuhe sein, werden die beim Zoll beschlagnahmt.

Das zurück schicken kannst du vergessen das kostet mehr als was du für die Schuhe bezahlt hast.

aber ich musste keinen zoll bezahlen und auf der website steht dass man kostenlos die schuhe innerhalb von 3 wochen zurück schicken kann

0
@Kira800

Wenn das da so steht und du dir genau die AGB durchgelesen hast müsste alles passen. 
Ich hatte halt immer schlechte Erfahrungen mit dem zurückschicken. Musste mir den Müll dann auch noch behalten^^

0

Auf welcher Online Seite hast du das bestellt?

Was möchtest Du wissen?