Schufaeintrag vorzeitig entfernen lassen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also so viel ich weiß ist es so, bei Einträgen die Bezahlt sind musst du die Löschung bei der Schufa beantragen... Das Problem dabei ist das nur Eintrage die nicht von Banken und offiziellen Stellen sind richtig gelöscht werden... Wenn du zb. wegen eines nicht bezahlten Kredites bei der Bank drinstehst dann bleibt der Eintrag mit dem Vermerk "Getilgt" für eben 3 Jahre und/oder noch länger bestehen... Alle anderen Einträge werden, wenn der Gläubiger die Tilgung bestätigt, nach Antrag gelöscht... ( Ohne Antrag auf Löschung kann es sein das der Eintrag weiter besteht ) und das gibt dann Probleme bei solchen Sachen die du vor hast... Am besten ist aber du gehst bei der Schufa vorbei... Die haben meist offene Sprechstunden wo du auch ohne Termin vorbei kannst...

Am besten ist aber du gehst bei der Schufa vorbei... Die haben meist offene Sprechstunden wo du auch ohne Termin vorbei kannst...

Nur mal so zur Information;

Die Schufa hat mitlerweile alle Geschäftsstellen in Deutschland für den Publikumsverkehr geschlossen. Den Verbrauchern stehen für die Kontaktaufnahme mit der Schufa nur noch drei Wege zur Verfügung: das Internetportal www.meineschufa.de , die Schufa Servicenummer (0 18 05 – 72 48 32) oder die schriftliche Kontaktaufnahme.

0

Es gibt EINE Bedingung deine Schufa wieder sauber zu bekommen:

Wenn die Schuld innerhalb von 4 Wochen nach dem (Schufa-)Eintrag gezahlt wurde, kann die Löschung auf Verlangen bei Beträgen bis 1000,- gemacht werden.

Wenn nicht, bleibt die der Eintrag bis zum Ende des 3.Jahres nach Rückzahlung erhalten - egal wo und wie oft du anrufst.

Also ich habe gerade mit denen gesprochen die es veranlasst hatten und die meinten es sei damals auch veranlasst worden es zu löschen jedoch hat da die Schufa selber Richtlinien mit den drei Jahre. Wie kann das sein dass die obwohl es zur Löschung freigegeben ist trotzdem drin lassen...

Einträge bei der Schufa lassen sich nur durch Antrag des Gläubiger vorzeitig löschen. Einzige Möglichkeit ist, persönlich Kontakt mit der Schufa aufzunehmen, ggf. nach Terminvereinbarung direkt dort hinzufahren und das Problem zu schildern. Letztendlich sind das auch nur Menschen und sofern Ihr etwas in der Hand habt, womit Ihr nachweisen könnt, dass die Bank Euch das Geld geben würde, sollte das mit etwas Glück auch klappen.

ggf. nach Terminvereinbarung direkt dort hinzufahren und das Problem zu schildern.

Frage mich, an welchen Ort willst du denn persönlich mit der SCHUFA sprechen, wenn es dazu mittlerweile überhaupt keine Möglichkeit mehr gibt.

0

Ein bezahlter Eintrag muss auch als solcher vermerkt werden. Das nennt sich dann erledigter Eintrag.

Dazu wendest du dich bitte direkt an den Gläubiger, der diesen Eintrag veranlasst hat und bittest um Erledigung binnen 3 Wochen. Sofern innerhalb der gesetzten Frist keine Erledigung erfolgt, würde ich weitergehende Schritte einleiten. Unter Umständen hast du sogar Ansprüche auf Schadenersatz, sofern du einen tatsächlichen Schaden (abgelehnter Kredit...) nachweisen kannst.

Die Löschung des Eintrags erfolgt in der Regel 3 Jahre nach Bezahlung/Erledigung.

Als erledigt ist der Eintrag markiert aber anscheinend werten den die Banken genauso wie ein negativer unbezahlter Eintrag. Ich setz mich nachher mal mit der Schufa in verbindung.

0
@nella2501

Das kann gut sein. Das hat dann aber was mit den internen Richtlinien der Bank zu tun. Vll. solltest du es mal bei einer anderen Bank versuchen?!

0

SCHUFA-Einträge werden grundsätzlich erst nach bestimmten Zeiträumen gelöscht.

Ein Rechtsanspruch auf vorherige Löschung besteht nur wenige Ausnahmefälle.

Warum die Bank eine Kreditvorgabe von einer Eintragslöschung abhängig macht, ist unverständlich. Ein aufzunehmendes Annuitätendarlehen wird doch ohnehin nicht im Datenbestand der SCHUFA aufgenommen.

Setze dich einmal mit dem Gläubiger der den damaligen Eintrag veranlasste in Verbindung und bitte um vorzeitige SCHUFA Löschung. Die SCHUFA-Holding selber speichert und löscht Daten auf Veranlassung Ihrer Mitgliedsunternehmen.

Reicht es nicht der Bank zu belegen, daß der Eintrag bezahlt ist?

Leider nein. Viele Banken stellen sich da quer selbst wenn es ein bezahlter Eintrag ist -.-

0

Das Problem ist, das selbst bereits bezahlte Einträge erst 3 Jahre nach Erledigung gelöscht werden

Ja genau seit 2010 ist das glaub so. Aber 3 Jahre sind eine sehr lange Zeit in der sehr viel passieren kann. Ich finde das ist zu lange bei neg. Einträge versteh ich ja aber erledigte nicht. Vor allem ja auch weil man die Umstände nicht kennt warum das man damals nicht bezahlen konnte. Im Endeffekt werden alle während den drei Jahren in den selben Sack gesteckt egal ob die einen bezahlen oder nicht...

0

Was möchtest Du wissen?