Schufa und Insolvenz wieso dieser Unterschied?

4 Antworten

Nicht nur die Schufa hat Einträge. Es gibt auch Infoscore Consumer Data GmbH, wo Einträge vorhanden sein können. Vielleicht kommt daher die Differenz. Das muß aber der IV wissen, bzw Auskunft geben können.

Möglich ist auch, daß ein Gläubiger seine Forderung nachgemeldet hat.

Auch bei der Schufa gibt es Fehleinträge. Oder könnte es sein, dass ein Gläubiger Forderungen nachgemeldet hat und sich damit der Betrag über 9854 € erklärt ?

Ich würde mir die Mühe machen und genau überprüfen, was ich bisher bezahlt habe und zwar von Beginn an.

Das in Form einer Aufstellung.

Die Schufa muss dir Auskunft erteilen. Ansonsten wäre der Insolvenzverwalter der Ansprechpartner, der die genau Auskunft geben kann oder sollte.

Ich würde beim Insolvenzerwalter nachfragen, woher diese Differenz kommt, die doch wesentlich von deiner Kenntniss abweicht.Das muss doch einen Grund haben.

ich dachte da würden die Betreffenden automatisch Mitglied und müssen sich gar nicht selbst anmelden.

what ever. Let s have another score.

Gläubiger hat Zahlung nicht an Schufa gemeldet?

Wir haben gestern festgestellt, dass meine Schwester noch in der Schufa steht für Schulden aus dem Jahr 2007, obwohl die Zahlung letztes Jahr im August getätigt wurde. Jetzt hat entweder der Gläubiger oder die Schufa verpennt, dass als "erledigt" zu markieren. Der Gläubiger sagt, die Schufa muss das kennzeichnen und die Schufa sagt, der Gläubiger muss das bekannt geben.. also fühlt sich wieder niemand verantwortlich. Nun ist sie privat durch diesen Schufaeintrag ziemlich in einer mehr als bescheidenen Situation. Kann man, wer auch immer das verbockt hat, dafür zur Rechenschaft ziehen? Wenn ja, wie?

...zur Frage

Mit meiner Bonität Immobilienkauf in zwei Jahren trotzdem möglich?

Hallo.

Mich würde folgendes interessieren: ich hatte vor kurzem eine Schuldensumme in Höhe von 3500€ ingesamt bei verschiedenen Gläubigern.

Auf Inkassobriefe habe ich dann auch reagiert und ALLE offenen Forderungen beglichen. Ein Brief kam jedoch vom Anwalt aus dem Amtsgericht. Das habe ich auch beglichen. Momentaner Schuldenstand: 0,00€

Die Schulden wurden ALLE ca. ne Woche nach der Aufforderung beglichen.

Frage: wie sieht es dann mit meiner Bonität aus? Habe ich dadurch nun einen Schufaeintrag?

Habe nämlich vor in den nächsten zwei Jahren eine Wohnung zu kaufen, wofür natürlich meine Schufa top sein muss.

ich habe auch sonst immer alles pünktlich gezahlt, leider verlor ich meine Arbeitsstelle aufgrund von Ladenschluss und ich habe auch KEIN Arbeitslosengeld bezogen. Daher kamen die Beträge innerhalb von 2-3 Monaten zustande.

...zur Frage

bin nicht kontoinhaber, darf das konto trotzdem gepfändet werden

Hallo, wer kann mir helfen. Ich habe eine privatinsolvenz laufen und deshalb kein eigenes Konto mehr. eine Eidestattliche Vers. musste ich letztes Jahr abgeben, trotzdem bekam ich eine Pfändung von einem Gläubiger, der nichts mehr mit der Insolvenz zu tun hat. Das Konto läuft auf einen anderen Namen (einer Verwandten). dort bekomme ich mein Lohn drauf, bzw. kann ich Überweisungen tätigen. von meinem Lohn wird jeweils der Pfändungsbetrag an meinem Verwalter geschickt. Was mache ich nun, der Gläubiger lässt nicht locker und will einen Betrag von 900 Euro pfänden, kann er dass? Es ist doch nicht mein kOnto. Darf man da einfach so Pfändungen vor- nehmen? Wäre schön wenn mir jemand einen Tip geben kann.

...zur Frage

Schufa nach Inso nicht gelöscht

Hallo

Am 28.01.2009 ist mein Privat Insolvenz eröffnet und am 05.05.2010 wurde ich durch Frankfurt Amtsgericht frühzeitig aus Inso entlassen. Im Brief von Amtgericht ist auch ein stempel mit Rechtskrafts Bescheinigung. Für 05.05.2010. Trotzdem kriege ich keinen Handyvertrag und kein Dispo in meiner Bank wegen negativen schufa eintrag.Sollte mein schufa nicht nach 3 jahren gelöscht sein allso Ende 2013. Was muß ich machen damit mein schufa wieder sauber ist. Schufa ist doch verpflichtet nach 3 jahreb alles zu löschen

danke im voraus

...zur Frage

Schufa Eintrag von RA Heyl

Hallo, ich habe meine Firmen- Insolvenz hinter mir, das war 2010. 2008 habe ich eine Mahnung bekommen, von vor dieser Zeit (RA Heyl, Postbank), diese an meinen INSO-Verwalter geschickt. Vor kurzem habe ich gesehen, dass dieser RA lustig jeden Monat NUR in der Schufa die Forderung neu anmeldet. Wie gehe ich vor, damit das aufhört? Forderung ist unberechtigt, da vor der Insolvenz! Gruß

...zur Frage

Finanzamt will Steuer-Vorauszahlungen trotz Privat-Insolvenz

Bin in Privat-Insolvenz seit Dez. 2012, Finanzamt will Steuer-Vorauszahlungen alle 3 Monate 385 Euro, (ab 2013) wie soll ich das bezahlen, wenn nur wenig nach der Pfändung übrig bleibt, die Inso-verw. hilft mir da nicht weiter!! Was kann ich da tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?