SCHUFA Selbstauskunft

5 Antworten

Das ist wohl besser, Du machst das schriftlich. Automatisch ist nichts. Ich hatte sie mal übers Internet auf einem Kotaktformular angeschrieben, allerdings für meinen Sohn, da warte ich heute noch auf eine Antwort. Ist mind. schon 6 Wochen her

Ob das übers Internet geht, weiß ich nicht. Der Antrag vielleicht, aber die Auskunft selbst wird einem sicherlich per Post zugeschickt, damit nicht der Falsche deine Daten einsehen kann. Ist in jedem Fall kostenpflichtig. Du kannst aber auch direkt zur Schufa hingehen (in einigen größeren Städten), oder die anschreiben. Automatisch geht da gar nichts. Aber du hast ein Recht auf Einsicht. Sollte man auch hin und wieder mal machen, damit man Falscheinträge korrigieren lassen kann. Bei mir standen früher mal falsche Anschriften drin, wo ich nie gewohnt habe.

Die nächste Schufa Stelle kontaktieren, die geben Auskunft, aber nicht telefonisch. Schriftliche Auskunft kostet etwas, persönlich ist es (glaube ich) frei.

Was möchtest Du wissen?