Schufa eintrag! girokonto im minus

2 Antworten

Wenn Dir Deine Bank einen Überziehungsrahmen eingeräumt hat nicht.

Bei der Schufa werden einerseits bestehende Kredite, Dauerverträge u.ä. eingetragen (was ja grundsätzlich positiv ist, weil es die Kreditwürdigkeit des Schuldners beweist) und andererseits Versäumnisse bei der Tilgung bzw. Einhaltung dieser Kredite und Verträge.

Ein Minus auf dem Girokonto wird also entweder durch den normalen Eintrag, dass ein Dispositionskredit besteht, gedeckt (= zunächst positiv), oder dann, wenn damit gegen die Vereinbarungen rund um das Konto (einschließlich Überziehungskredit) verstoßen wurde - und wiederum nur, wenn die Bank ein eigenes Interesse daran hat, dass dieses negative Ereignis allgemein bekannt werden sollte.

Fazit: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Minus von 100 Euro auf dem Girokonto als negativer Eintrag bei der Schufa erscheint.

Um sicher zu gehen, sollte man sich aber seine Einträge bei der Schufa laufend, vor allem bei solchen Situationen, die sie nun zur Frage geführt hat, informieren:

http://www.gutefrage.net/tipp/schufa-auskunft-online-beantragen-und-lebenslang-nutzen

Was möchtest Du wissen?