Schufa Daten zu Werbezwecken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Banken bekommen bei Änderungen der Schufa Informationen da dies ja dein Giro-Konto betreffen könnte - dazu hast du mit deiner Unterschriftz bei Kontoeröffnung zugestimmt. Natürlich kann die Bank das nutzen und auswerten.

Aber Werbeanrufe - auch bei Bestandskunden - sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung (analog Cold Calls) zulässig .... alles andere kann bei Anzeige Strafen nach sich ziehen!

marcmertens 20.08.2012, 17:47

Danke für deine Antwort. Das meine Schufa "überwacht" wird, damit habe ich auch kein Problem. Kämen Negativmerkmale hinzu, würde dies ja durchaus Dispo und Kreditkarte betreffen.

Mir geht es eher darum, soetwas zu Werbezwecken zu nutzen. Das meine Bank von Krediten oder ähnlichem weiß, das finde ich ja ok.

Bezüglich der Cold Calls, ich bin mir sicher das ich irgendwann bestimmt auch mal zugestimmt habe mich über Produkte zu informieren ;)

0
JaAl11 21.08.2012, 18:14
@marcmertens

Danke!

Dann entziehe ihnen diese Zustimmung schriftlich und schon hast du Ruhe.

0

Ist natürlich nicht so ganz seriös meines Erachtens.

Aber vermutlich legitim, denn zunächst holte sich doch die Autobank eine SCHUFA-Auskunft von dir ein. Diese Datenabfrage bleibt dort (glaube so 10 Tage) gespeichert und jeder der nun auf deine SCHUFA-Daten zugreift, sieht das dort eine Kreditabfrage gestartet wurde. Du solltest ernsthaft mal deine Girokontoführende Bank mal fragen, ob sie dich Tag und Nacht überwachen.

marcmertens 20.08.2012, 17:49

Hey :) Auch dir danke für die Antwort. Ich denke die Bank sieht als Schufa A-Partner eher den bewilligten Kredit. Die Anfrage kann natürlich auch sein, aber sie wussten ja das dieser genehmigt wurde.

Das man die Schufa überwacht, halte ich für normal. Da gibts sicherlich Alarmsysteme für Negativmerkmale. Aber "Positivmerkmale" zu Werbezwekcen zu nutzen..

0

Was möchtest Du wissen?