Schufa Auszug für Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1 Mal im Jahr ist es völlig kostenlos für dich. Das ist auf der Seite aber ziemlich versteckt. Schau mal hier 

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3&via=menu 

Das rechte Angebot für 0€ ist das, was du brauchst, das reicht völlig dafür.

johnnymcmuff 28.06.2017, 22:21

Das ja schon fast Abzocke.

Es sieht auf der Startseite so aus also müsse man diese Vorlage für den Vermieter nehmen und 29,95 € bezahlen.

Irgendwo im Text steht dann, dass der Vermieter nur eine einfache Ausfertigung bekommt und man selber eine detaillierte Info bekommt.

0
grubenschmalz 28.06.2017, 22:22

was du brauchst, das reicht völlig dafür.

Nein. Genau das reicht nicht. Das ist sogar vielzuviel. Da stehen etliche Informationen drin, die fremde Personen REIN GAR NICHTS. Angehen. Oder willst du, dass dein Vermieter weiß, wie hoch dein Dispokredit ist und bei welchen Banken du ein Konto hast und wo dein Handyvertrag läuft?

1

Du kannst das zwar verweigern, aber dann bekommst du die Wohnung nicht.

Da ist der Vermieter eben am längeren Hebel.

Und die Schufa weiß das natürlich auch und kann im Prinzip verlangen, was sie will.

xSimonx3 28.06.2017, 22:07

Die würden gerne verlangen, was sie wollen, aber dürfen die leider nicht. Die kostenlose Auskunft ist halt echt gut versteckt auf deren Website, deshalb weiß das halt nicht jeder.

2
DerHans 28.06.2017, 22:16
@xSimonx3

Die kostenlose Auskunft bekommt man nur ein mal pro Kalenderjahr. Diese ist außerdem für solche Zwecke ungeeignet.

0
johnnymcmuff 28.06.2017, 22:23
@DerHans

@ DerHans:

Sorry, das ist nicht richtig.

Es sieht auf der Startseite der Schufa so aus also müsse man diese Vorlage für den Vermieter nehmen und 29,95 € bezahlen.

Irgendwo im Text steht dann, dass der Vermieter nur eine einfache Ausfertigung bekommt und man selber eine detaillierte Info bekommt.

1

Die Frage, die sich grundsätzlich mal stellt, ist ob er Dir die Wohnung bereits zugesagt hat. Ist dies der Fall, hat er das Recht von Dir die für Mietverhältnisse, spezifische SCHUFA-Auskunft zu verlangen. Dabei handelt es sich um eine Version, die kostenpflichtig ist. Wie bereits richtig mitgeteilt, ist die kostenlose Selbstauskunft hier alles andere geeignet, denn Sie beinhaltet sensible Informationen, die den Vermieter REIN GAR NICHTS angehen! 

Nochmals:  Die Schufa-Auskunft darf der Vermieter erst dann verlangen, wenn er die Wohnung zugesagt hat. Fordert der Vermieter die Auskunft pauschal von allen Miet-Interessenten Interessenten, verstößt er gegen den Datenschutz.

Was möchtest Du wissen?