Schützt ein Hund vor Einbrechern?

10 Antworten

naja ein bißchen kommt es wohl auch auf den Hund an....also unsere ist nur lieb und jeder wird freundlich wedelnd begrüßt und da sie nie bellt würde das wohl nix bringen, außer vielleicht das schon das Wissen das ein großer Hund im Haushalt die Einbrecher abschreckt. Aber ob man sich darauf verlassen kann? Die Frage ist ja wo man wohnt? (belebte Gegend mit viel Nachbarschaft oder alleinstehend mit Nachbarn weit entfernt)- bei uns achten alle Nachbarn (wir haben allerdings auch mehrere Rentner hier wohnen)gegenseitig aufeinander.

Ein Einbrecher in der 3. oder 4. Generation weiß, wie man an einem Hund vorbei kommt (seitdem er mir das sagte, weiß ich es i.ü. auch). Wichtig ist insbesondere der sichere Verschluß der Kellerluken und -Fenster sowie der Dachluken. Es gibt nämlich noch immer Einbrecher, die nicht mit dem Bulldozzer durch die Terrassentür fahren. Daher ist alles, was Krach macht, sinnvoll!

Ja, und er braucht weder dressiert zu sein noch gross noch irgendwas sonst. Hauptsache, er bellt. Ein Einbrecher wird jede Auffälligkeit, ob Krach oder Beleuchtung, vermeiden. Warum sollte er das kleinste Risiko eingehen, wenn er vielleicht beim nächsten Haus ohne Störung einbrechen kann?

Mein Hund trauert(?) extrem um meine Katze...

Also am Muttertag wurde meine Katze überfahren. Sie war schon etliche Zeit länger als mein Hund in unserem Haushalt, und seitdem das passiert ist, ist mein Hund so seltsam still... Manchmal habe ich sogar das Gefühl als ob er Tränen in den Augen hätte (können Hunde überhaupt weinen??). Fressen tut er auch fasst nix mehr, und meine Eltern haben ihn jetzt schon ein paar mal beobachtet wie er, wenn er sich ungesehen fühlt, im Garten umherläuft und in eine Art Wolfsgeheul ausbricht. Das hat er normal auch manchmal, wenn man aus dem Nachbardorf die Glocken rüberläuten hört. Nur das zu diesem Zeitpunkt keine Glocken geläutet haben, es hat nicht mal zeitlich dazu gepasst... Wir sind jetzt der meinung, dass er sein "Rudelmitglied" also unsere Katze sucht... Zu ihrer Lebzeit haben sich die beiden zwar nicht sehr verstanden, aber anscheinend geht es meinem Hund sehr nahe. Eine neue Katze kommt nicht in Frage, da sie wahrscheinlich das selbe Schicksal ereilen würde, und einen anderen Hund als Gesellschaft wollen meine Eltern auch nicht. Aber ich kann nicht mit ansehen, wenn mein Wau-Wau so leidet... =,C Was also kann ich tun? Was ratet ihr mir? Vielen Dank, eure SweeT. <3

...zur Frage

Nachts schleicht ständig jemand ums Haus?

Hey

Eben ist es schon wieder passiert: Irgendwer ist ums Haus gelaufen.

Es war so: Ich (Männlich, 15 Jahre alt) saß draußen aufm Balkon im dunkeln, hab über Kopfhörer Musik gehört und bisschen den Himmel angeguckt (ich bin sehr oft Nachts alleine zuhause, weil meine Eltern als Ärzte in einem Krankenhaus mit Personalmangel arbeiten).

Ich habe zwei Hunde, von einem bin ich es gewohnt dass der mal schneller sauer wird und irgendwas anbellt, der andere hingegen ist extrem ruhig und bellt eigentlich nie ohne Grund.

So, folgende Situation:

Ich sitze da also und plötzlich springen beide Hunde auf, rennen knurrend und bellend ein Stockwerk tiefer ins Wohnzimmer und rennen von da aus von Raum zu Raum. Wir haben Bewegungsmelder an den Hauswänden, das licht geht an falls da jemand her rennt und so war es auch. Als ich nach draußen geschaut habe, habe ich den Schatten einer weg laufenden Person gesehen. Ich bin mit meinen Hunden zur Haustür gerannt, habe meine Hunde rausgelassen, habe mir ne Taschenlampe genommen (das ist so ne Taschenlampe die du auch als Schlagwaffe benutzen kannst) und bin den Hundis gefolgt.

Die Hunde sind nach einigen Minuten wieder ins Haus gegangen und waren wieder ruhig. Ich hab mir einen wieder mit rausgenommen und habe den kompletten Garten abgesucht. Habe mit der Taschenlampe in die Bäume, Büsche ect geleuchtet, keiner (mehr) da. Ich bin dann noch ein bisschen draußen geblieben und habe auch kurz in die Gärten meiner Nachbarn geleuchtet, keiner da. Ich bin also nach 15 Minuten wieder rein gegangen.

Das ist das zweite Mal in dieser Woche dass draußen irgendwer ums Haus läuft!

Was soll ich das nächste Mal machen wenn irgendwer mitten in der Nacht wenn ich ganz alleine bin ums Haus schleicht???

Hätte ich diese Person erwischt, dürfte ich meine Hunde auf die loslassen? Sind ein Rottweiler und ein Großpudel. Hätte es Konsequenzen wenn jemand bei mir einbrechen will und einer der Hunde den beißt?

...zur Frage

Hund hat nach Angriff (1 Jahr her) panische Angst?

Hallo liebe Community!

Mein Hund (Chihuahua mischling) macht seit einem Jahr ziemliche Probleme. Wir sind umgezogen und direkt beim ersten Gassi gehen in der neuen Umgebung wurde er und ich von einem großen, natürlich ohne Leine laufendem, Rüden angegriffen.

Seitdem hat er panische Angst vor allen anderen Hunden. Auch scheint er vorallem mich beschützen zu wollen, sobald ein anderer seiner Art zu nah herankommt.

Er ist mit 4 weiteren Hunden aufgewachsen, sowohl große als auch kleine Artgenossen. Sofern alle anderen mit Gassi gehen ist er relativ ruhig und freundlich. Alleine rastet er aber komplett aus, er winselt, bellt, versteckt sich, etc pp.

Nach dem Vorfall habe ich Ihn weiterhin so behandelt wie auch zuvor. Angst von meiner Seite aus sollte er nicht empfunden haben.

Alle bisherigen Maßnahmen (von tierarzt, hundestrainer, etc) ziehen bei ihm nicht, oft wird er nur noch panischer.

Ich bin so langsam am Ende und total verzweifelt und hoffe, dass mir vielleicht hier jemand einen Rat geben könnte.? Bzw eine ähnliche Situation durchgemacht hat?

Vielen lieben Dank im Voraus!!
~ Phytonidae

...zur Frage

Angst nach einbruch

Nach Weihnachten wurde bei guten Bekannten von uns eingebrochen, es wurden viele Dinge gestohlen und auch meine Geschenke waren unter dem Weihnachtsbaum. Es wurde hauptsächlich Geld und Schmuck geklaut darunter auch Dinge mit unbezahlbar hohem emotionalen wert. Ich habe seitdem Angst und fühle mich unsicher. Am meisten Angst habe ich wenn ich nicht zuhause bin, angst davor das meine Sachen geklaut und durchwühlt werden. Sie haben alle Schubladen aufgerissen alle Schränke ausgeräumt, es sah fürchterlich aus. Keiner war Zuhause und ich habe natürlich eine Wut in mir drin, ich wünsche diesen Einbrechern alles schlechte auf Erden, ich habe das Gefühl ich kann mich hier nichtmehr sicher fühlen solange sie da draußen noch rum laufen und nicht gefasst sind. Gleichzeitig frage ich mich was ich machen würde wenn sie plötzlich mit einem Messer bewaffnet im Wohnzimmer stehen, ich könnte doch sowieso nichts tun, deswegen habe ich mir überlegt eventuell Kampfsport zu machen, einfach nur um mich psychisch sicherer zu fühlen und einfach damit ich mich im äußersten Falle verteidigen kann. Ich habe auch überlegt ob ich mit Waffen in meinem Bett schlafen soll, aber wenn ich mit Waffen nicht umgehen kann bringt es mir auch nichts. Im schlimmsten fall werde ich mit meiner eigenen waffe ermordet. Ist die Kampfsport idee zu übertrieben oder ist so ein selbstverteidigungskurs sinnvoll nach so einem ereignis?

...zur Frage

Ich höre bestimmte Geräusche. Was ist los?

Ich höre oft komische Geräusche. Dazu muss ich sagen, das ich weiß, das sich Menschen wenn sie alleine sind ja auch mehr darauf "konzentrieren". Bei mir ist es aber so, das ich zbs. Meinen Hund laut ausatmen höre (natürlich wenn er nicht da ist.) Oder das ich höre wie meine Mutter mit mir redet, obwohl sie dies in dem Moment nicht tut. Ich finde sowas echt gruselig. Oder das ich höre wie due Haustür auf geht, obwohl das nicht der Fall ist. Ich bekomme dann immer total die Panik. Vor allem fühle ich mich in der Wohnung so wie so nicht mehr so sicher ,seitdem bei uns eingebrochen wurde. Und das ist schon über 2 Jahre her..

Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich bitte wirklich um Rat oder sogar Hilfe. Und bitte nur hilfreiche antworten und nicht sowas wie "bildest dir das nur ein"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?