Schützt der Ehering wirklich?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er schützt nur dann die betreffende Person, wenn diese sich aufgrund des Ringes daran erinnert, was sie einmal versprochen hat. Gegen andere Personen in dem Sinne, von ihnen angesprochen werden, auch wenn es in Hinsicht auf das Eheversprechen unangemessen ist, kann dieser natürlich nicht schützen. Aber wenn der/die Ringträger/in sich ihres Eheversprechens erinnert, kann er/sie sich selbst entsprechend schützen, indem er/sie nicht auf diese Flirtversuche eingeht. Immerhin gehören zum Flirten immer noch mindestens zwei Personen.

Wenn das helfen würde...wie viele würden gerne daran glauben.

Nein ...der Ring ist kein Schutz und wird auch nie einer sein. Der Träger des Ringes ist in Eigenverantwortung und muss wissen was er will und darf.

Eine alte Redensart sollte man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen... drum prüfe wer sich ewig bindet.

Manch einer versucht aber erst zu testen, ob man gegenüber anderen noch attraktiv und begehrenswert erscheint, man flirtet auf " Teufel komm raus " und ist letztlich trotzdem nicht klüger.

Die Ehe ist kein Gefängnis und soll auch keines für den anderen Partner werden.

Nein. Der Träger flirtet trotzdem, wenn er will und das Gegenüber kann nicht wissen, dass es ein Ehering ist und nicht nur irgendein Schmuckstück.

Und so ein bisschel Flirten ist nichts schlimmes. Im gegenteil, ich fänds Beängstigend wenn die Ehe aus einem jemanden macht, der nicht mehr begehrenswert ist für andere.


Was möchtest Du wissen?