Schützenverein anmelden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus,

einfach mal einen Termin ausmachen bei einem Schützenverein vor ort und dann hinfahren, jeder bessere Verein hat Leihwaffen die sie dir zu Verfügung stellen können. Waffenbesitzkarte (Waffenschein ist was gaaaanz anderes) brauchst du vorerst nicht und bekommst du auch nicht, dafür braucht man ein Bedürfnis, das heißt du muss mindestens 1 Jahr Mitglied in einem Verein sein und auch regelmäßig zum Training erscheinen (glaube 18 mal im 1. Jahr?). Danach kann man eine Sportschützen-WBK beantragen.

Such dir gleich einen Verein wo sie dich auch mit Kleinkaliber oder gegebenenfalls Großkaliber schießen lassen, bei Luftdruck verlieren die meisten innerhalb Kürzester zeit die Freude am Sport. Dann noch viel Erfolg.

Die Kosten sind bei Luftdruck und Kleinkaliber sehr gering, Großkaliber kommt auf die Waffe an ist aber im Algemeinen deutlich teurer.

Hoffe das hilft.

MfG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerGFNutzer2015
26.04.2016, 21:02

genau richtig, meines wissens sind es 1 mal im monat min. für die wbk.

0

Du musst halt einen Mitgliederantrag stellen. Es kommt drauf an für was der Schützenverein ausgelegt ist, sprich Luftwaffen, scharfe Waffen wie KK oder GK oder beides zsm. Auch ist es unterschiedlich ob der Verein oft auf Turniere fährt oder nicht. Dies kann den Beitrag natürlich erhöhen. Wenn du dir selbst scharfe Waffen zulegen möchtest, musst du einen Waffenschein machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerGFNutzer2015
26.04.2016, 20:19

schmarn, schau halt unterschied waffenbesitzkarte und waffenschein.

1

Unter dem was man hier in Deutschland als " Schützenverein " versteht trifft man unterschiedliche Arten von Vereinen an......:

- Zum einen den kleinen Dorfverein der sich meist als " traditionell " versteht und in dem sich vieles eher ums feiern..., um Brauchtumspflege ...das jährliche Schützenfest und um eben die sogenannten Traditionen dreht, um den Schießsport aber eher weniger.

- Die zweite Variante ist die " moderne "...., meist komplett ohne das Traditionsgedöns und wesentlich mehr spaß-sportlich orientiert.

- Eine zum Glück immer häufiger anzutreffende Variante sind die größeren Vereine die den Spagat zwischen dem Traditionsbereich und dem sportlich-freizeitlich orientierten ganz gut hingbekommen haben.

Wenn möglich sollte man sich mehrere Vereine in seiner Nähe anschauen, normalerweise kann man ein paar mal zum " schnuppern " kommen um sich anzuschauen was so geboten wird und wie der verein so tickt.

Von Vorteil wäre es, wenn der Verein eine eigene Schießanlage hat auf der möglichst viele unterschiedliche Disziplinen geschossen werden können.

Kleinkaliber-oder Luftgwehrschießstände haben die meisten Vereine, Anlagen für Großkaliberwaffen oder zum schwarzpulverschießen schon erheblich weniger.

Es gibt mehrere unterschiedliche Schießsportverbände in Deutschland mit teilweise sehr unterschiedlichem Programm, desweiteren ist die Viezahl an unterschiedlichen Disziplinen enorm hoch......... dauert mitunter ein Weilchen, bis man da für sich was passendes rausgefunden hat.

Einen oder mehrere Vereine in der Nähe findet man über die Webseiten der Schießsportverbände, wober der DSB die mit weitem Abstand größte Zahl an Vereinen hat. Darunter aber eben genau die sogenannten Traditionsvereine, die vielen Leuten heutzutage nicht mehr so liegen.

Der zweitgrößte Verband ist der BDS, gefolgt vom BDMP und dem VdRdBw.

Man muß übrigens nicht zwangsläuffig bei der Polizei oder beim Militär sein, um im BDMP schießen zu können.

Normalerweise stellen alle Vereine Leihwaffen zu Verfügung, allerdings natürlich nur für die gängigen Disziplinen.

Von Vereinen die selbstgemachte Vorgaben haben wie ...: " Erst mal ein Jahr Luftgewehr, dann sehen wir weiter....." würde ich grundsätzlich Abstand nehmen.

Jahresbeiträge variieren stark, jeh nachdem wie groß der Verein ist und was er bietet. Ich bin zur Zeit in zwei größeren Vereinen und die Beiträge liegen bei jehweils ca. 100€ pro Jahr.

Munition für Feuerwaffen muß extra bezahlt werden....: los gehts bei ca 2...3€ pro 50 Schuß für KK-Munition, über 9 bis 11€ für 9 Para bis hin zu 20....22€ für die Schachtel 44er Patronen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sedlazcek
27.04.2016, 12:22

Erstklassige Infos, die Ich voll bestätigen kann, super zusammengefasst, auch das mit dem "erst mal ein Jahr Luftpumpen" Vereinen kann Ich so unterstreichen!

0

Für den Anfang brauchst du keinen Waffenschein. Du kannst einfach mal hin gehen und dir das anschauen und mal ein paar Probeschüsse machen.

Was für Waffen man da bekommt, kommt auf den Schützenverein an, wobei du mit ziemlich jedem Schützenverein zumindest Kontakte herstellen kannst, sodass du dann auch mit größeren Kalibern schießen kannst.
Man fängt aber im Normalfall erst einmal mit Luftwaffen an.

Wie die Kosten genau zusammengesetzt werden, hängt von jeweiligen Schützenverein ab. Im Normalfall gibt es einen festen Jahresbeitrag von ein paar Euro und man zahlt dann wenn man schießt nochmal ein paar Cent. Die Kosten befinden sich aber in einem normalen Bereich, wie jeder andere Verein auch. Wenn es dir zusagt, kannst du dir dann noch deine eigene Ausrüstung und eventuell dein eigenes Gewehr kaufen. Aber das siehst du dann selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerGFNutzer2015
26.04.2016, 20:25

google doch waffenschein waffenbesitzkarte, hier hat niemand wirklich ahnung und erzählt dem fragesteller mist

1

Erst einmal google den unterschied zwischne  waffenbesitzkarte und waffenschein, ich bin aktiver sportschütze und kann dir eig. alles beantworten. Es kommt auf den verein an ob du dort nur luftdruck, KK oder sogar Grosskaliber schiessen kannst, bei meinen verein kann ich mit alles schiessen, da wir die nötigen auflagen haben und den nötigen kugelfang für die energie ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 5667887665
26.04.2016, 20:23

Als du dich angemeldet hast, warst du da normal Bürger? Also kein gelernter Soldat oder so?  Und dann dich einfach hoch geschossen mit guter Führung und den tests? Also ohne das du einen waffenschein brauchst weil du reich bist sondern als normaler vereinsschütze?

0

Was möchtest Du wissen?