"Schüttelfrost und Kopfschmerzen"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn der Arzt nicht mal eine Vermutung geäußert hat, frage ich mich, was das für ein Arzt ist. Was hat der Arzt gemacht? Blutabnahme? Einweisung in ein Krankenhaus zwecks weiteren Kontrollen? Hat er irgend ein Medikament verschrieben? Ich könnte hier natürlich einige Vermutungen anstellen, aber ich halte das für wenig hilfreich, das muss ordentlich abgeklärt werden, aber von einem epileptischen Anfall bis zu einer Vergiftung fällt mir da vieles ein. Was hat der Arzt den überhaupt gemacht? War das ein praktischer Arzt oder irgendso ein ahnungsloser "Jungspund"? Ich hätte da auf alle Fälle nachgehakt und mich nicht wieder ahnungslos heimschicken lassen.

Was hast du den für Vermutungen?

Das mit dem Arzt weiß ich nicht. Ich bin bei den Kindern geblieben...

0
@Grotix

War dein Verwandter alleine bei dem Arzt? Hat ihn niemand begleitet? Warum hat ER nicht mehr nachgebohrt und wo ist dein Verwandter jetzt? Und was helfen dir meine Vermutungen, wenn das nicht ordentlich abgeklärt ist? Die machen dich bestenfalls panisch. Also nochmal zu einem anderen Arzt, wenn der erste nix "Ordentliches" verlautbaren hat lassen oder wenigstens Entwarnung gegeben hat wegen was Akutem.

0

Oh oh. War das ein epileptischer Anfall?

Keine Ahnung!

Darum frage ich doch :)

0

Keine Ahnung!

Darum frage ich doch :)

0

Keine Ahnung!

Darum frage ich doch :)

0

Was möchtest Du wissen?