Schüssler Salze abnehmen 4,9,10 ;)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Schüsslersalze und ähnliche Stoffe aus dem homöopathischen Themenkreis haben KEINE Wirkung.

ALLGEMEINES ZUM ABNEHMEN

  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!
  • Um ein Kilogramm Fettgewebe abzubauen muss man etwa 7000 kcal einsparen, d.h. die Energiebilanz aus aufgenommenen Kalorien und Kalorienverbrauch muss entsprechend 7000 kcal betragen. Dies kann zum Beispiel in zwei Wochen durch tägliches Einsparen von 500 kcal gesund erreicht werden oder in nur einer Woche durch tägliches Einsparen von 1000 kcal. Noch schnelleres Abnehmen ist weder gesund noch dauerhaft erfolgreich. (Anmerkung: Ein Kilo Fett/Öl hat etwa 9300 kcal, aber menschliches Fettgewebe enthält nicht nur Fett, sondern auch andere Gewebe- und Zellbestandteile.)
  • Weniger essen ist dabei meistens erheblich einfacher als deutlich mehr zu verbrauchen. Selbst wenn Sport auf Laienniveau recht intensiv betrieben wird, werden dadurch in der Gesamtbilanz nur begrenzt viele Kalorien verbraucht.
  • Insgesamt gesehen ist es gesundheitlich immer am besten, wenn man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Milchprodukte sollten immer dabei sein. Dagegen sollten Fette weitestgehend gemieden werden, da verstecktes Fett schon genug zu sich genommen wird.
  • Es ist sehr hilfreich, Buch zu führen und alle zugenommenen Lebensmittel zu erfassen, auch einschließlich aller Getränke. Notiere Mengen und Kalorien und bekomme ein Gefühl dafür, durch welche Lebensmittel Du am meisten zu Dir nimmst und wo Du am ehesten sparen könntest.
  • Es gibt kostenlose Smartphone-Apps wie z.B. MyFitnessPal, bei dem man den persönlichen Kalorienbedarf errechnen, Sport und Training eingeben und die zu sich genommenen Lebensmittel und Kalorien genau erfassen kann. Damit bringt Abnehmen Spaß und man gewinnt eine gute Kontrolle, so dass man Fehler und Gesundheitsgefahren vermeiden kann.
  • Wichtig ist wirklich, beim Abnehmen genug zu essen, so paradox das auch klingt. Es ist wichtig, satt zu werden. Iss viel Obst und Gemüse, trink sehr viel Wasser. Vermeide Fett, Süßigkeiten, Chips und Fastfood. Iss ansonsten, was Dir schmeckt und führe Buch, so dass Du den Überblick behältst.
  • Starkes Schwitzen durch Sauna oder Sport ist auf jeden Fall gerade während des Abnehmens gesund, denn in den Fettzellen lagert der Körper viele fettlösliche Gifte ein und die werden während des Abnehmens logischerweise freigesetzt. Die Talgdrüsen lagern diese Gifte dann ein und es kann zu Pickeln und unreiner Haut kommen. Durch häufiges und starkes Schwitzen kann man sicherstellen, dass man sich die schöne, reine Haut auch während des Abnehmens erhält und alle Gifte ausscheidet.
  • Viel trinken ist immer wichtig und hält gesund. Am besten viel Mineralwasser, je nach Geschmack zusätzlich Fruchtsaftschorlen, fettarme Milch, ungesüßten Tee.

Spitze!

3
@FK1954

Zitat:
"Schüsslersalze und ähnliche Stoffe aus dem homöopathischen Themenkreis haben KEINE Wirkung."

jedenfalls nicht, wenn man das so plakativ formuliert :D
stichwort placebo-effekt ;-)

da bin ich absolut derselben meinung wie du.

es ist jedoch erwiesen, dass dieser "hokus-pokus", wie es einige gern nennen, dank des placebo-effektes tatsächlich auch wirkt.
das funktioniert sogar bei manchen opfern eines schlangenbisses, die mangels gegengift nur wasser injiziert bekamen.

lg und einen schönen abend noch :-)

5

Guter Beitrag.

Nur das Zeugs mit den Giften im letzten Abschnitt...da sind wir wieder im Reich der Halbwarheiten.

4

Naja, da geht die Diskussion schon los. Hat es einen Effekt? Und wenn ja, ist es nur Placebo?

Fakt ist, das ich mir nicht vorstellen kann, dass eine 0,0000001%ige NaCl-Pille mir helfen soll Wasser besser im Körper zu halten.

Fakt ist, dass es Leute gibt die nicht dran glauben, bei denen es aber doch gewirkt hat.

Fakt ist auch, dass es Studien gibt die zeigen, dass es nicht klappt, welche die zeigen, dass es klappt und welche die zeigen, dass man es nicht weiß.

Also bevor wir hier mit plakativen endgültigen Antworten anfangen, vllt lieber zurückhaltender schreiben.

Und wenn jetzt jemand hier Arzt ist und mir sagt "Ich bin aber Arzt ich hab Ahnung davon" kann ich nur sagen: Ihr Götter in weiss könnt einiges, habt oft recht, aber habt euch auch schon geirrt

2
@Ichallleine

Es gibt keine einzige sauber Durchgeführte (RTC) Studie die den Nachweis der Wirkung homöopathischer Mittel führen konnte - bzw. eine einem Placebo überlegene!

5
@moepeinszwo

hey "ichalleine",

du hast vollkommen recht mit dem was du da schreibst.
man könnte jetzt wirklich mit der haarspalterei anfangen, denn homöopathika wirken nunmal nicht, sondern der eigene glaube bewirkt eine heilung/beschwerdefreiheit und nicht das mittel selbst, aber lassen wir das ;-)

bringt ja sowieso nix.

dass es zu hauf kontroverse studien zu homöopathika gibt, durfte ich im studium am eigenen leibe erfahren. ist wirklich sehr verworren, da stimme ich zu(ich habe letztes jahr mein pharmazie-studium abgeschlossen).
eine endgültige antwort kann man da unmöglich aussprechen.

lg und einen schönen tag noch :-)

0
@chronic90

Nach einem Pharmaziestudium sollte man mit den Begriffen Mol, Verdünnung (Potenz) etc. doch was Anfangen können - auch die Grundlagen der Naturgesetze sind einem ein Begriff.

Wie kommt man da auf die Idee zu sagen "eine endgültige antwort", sprich Bewertung der Homöopathie sei nicht möglich?

Klar der Nachweis, dass Elfen und Trolle nicht existieren ist auch nicht erbracht - aber den Nachweis zu führen, dass es etwas nicht gibt ist weitgehend unmöglich.

Fakt ist, der Nachweis der Wirkung jeglicher homöopathischen Therapie, über den Placeboeffekt hinaus, ist bis heute nicht geführt!

3

Ja, das funktioniert. Sogar hervorragend.

Eine Woche lang nur Wasser und Schüssler-Salze zu Dir nehmen, und Du nimmst wenigstens 2 kg ab.

Wenn Du statt Schüssler-Salz Glauber-Salz nimmst, dann noch ein kg mehr!

Du Schuft hast mir den Scherz mit dem Glauber-Salz geklaut!

Und das, obwohl ich noch eine geschickte Überleitung zum Glauben reingeflochten hätte:

Kennze kennze Glauber, der glaubt, und Glauber-------Salz - kennze kennze Glauben - also das Salz vom Glauber ist das Glauber----Salz. ------------ Gibt's im Autlett, kennze kennze Autlett.

Da hilft nur Wolf Biermann - irgendwas mit perdü - und Melancholie.

Wer zu spät kommt den bestaft das kennze kennze Leben, also - JÖRG!

2

Der natriumarme Ersatz für Glaubersalz ist Bittersalz.

1

Schüßler-Salze basieren auf falschen Vorstellungen und sind der untaugliche Versuch, den Mineralstoffhaushalt mit schwachsinnig niedrigen Dosen von Mineralien zu ergänzen.

Vergiss es, ernähre Dich gescheit und bewege Dich!

Och, wenn Du dran glaubst, kann der Placebo- Effekt ja magische Wirkung haben. Wenn Du aber wirklich abnehmen willst - und das "richtig" tun möchtest würde ich Dir die Antwort von Kajjo ans Herz legen...

das stimmt. man sollte es sich auch nicht zu einfach machen.
denn wenn man durch eiserne willensstärke abnimmt, dann sind die verlorenen kilos auch was wert und man verfällt nicht so leicht in alte "fress-gewohnheiten".

lg und nen schönen abend

1

Nein, ich habe noch keine Erfahrung....aber lass dich nicht davon abbringen!

Was möchtest Du wissen?