Schülerpraktikum?Eure Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schülerpraktika sind sehr cool, ich habe bei unter anderem eins bei Starbucks, AWO, Deutschen Bahn und Siemens gemacht und es war jedes mal spannend, aufschlussreich im Sinne von das es einem auch viel hinter den Kulissen gezeigt hat, was man so nicht dachte und vor allem hat man sich im Vergleich zur Schule auch mal wirklich gebraucht gefühlt, zumindest bei meinen Praktika war es so, das man schön ranklotzen durfte, das hat mir aber auch gefallen, ich will immerhin was machen, lernen und sehen wie der Beruf so ist! d.h. bereuen tue ich es keinesfalls, warum auch :D Wie du selber schreibst, möchte ich dir nicht unbedingt etwas empfehlen, da gibt es so viel, aber lass dich bloß nicht von anderen Verleiten oder von Klischees von etwas abhalten, nur weil du z.B. auf dem Gymnasium bist, heißt das lange nicht das du auch mal ein Praktika bei Starbucks machen darfst, aber generell gilt:

mach ein Praktikum dort wo du dir gut vorstellen kannst später mal arbeiten zu wollen, du möchtest z.B. Fahrdienstleiter bei der DB Bahn werden, sieht aber durchs Praktika das das überhaupt nichts für dich ist, so hast du dich vor etwas ganz schlimmen bewahrt :D genauso probier aber auch mal etwas neues aus, so sieht du ob dir vielleicht mehr an dem liegt, was du eig. komplett ausgeschlossen hast :D

also, meine Praktika kann ich auf jeden Fall empfehlen, alle freundlich und hilfsbereit etc. pp.

also viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SponggY
19.02.2016, 20:14

Vielen lieben Dank für deine lange und auch informative Antwort :) ! Du hast vollkommen recht, nur weil ich auf dem Gymnasium bin heißt es lange nicht, dass ich ein Supergenie bin und mich gleich mal 'steigern' muss. So habe ich es noch garnicht betrachtet, also wirklich Danke !
Hört sich bei dir echt cool an, ich hoff mal ich krieg bei meinem (wenn ich es auch mal geschafft habe mich zu entscheiden) auch richtige Einblicke hinter die Kulissen.  

1
Kommentar von SponggY
21.09.2016, 00:16

Hej ich bins wieder! Nach 7 Monaten :D Ich habe mich letzendlich für die Apotheke entschieden. Und es war wirklich besser als ich gedacht hätte. Ich durfte fast alles machen und war auch fast jeden Tag im Labor tätig. Klar durfte ich keine Kunden bedienen und putzen musste ich auch (aber nur 2 mal bisschen die Regale säubern) Wurde auch ausführlich über verschiedene Studienfächer etc. von der Chefin informiert. 👍🏻

0

Es ist normal, dass man beim ersten Praktikum seine Berufung noch nicht gefunden hat. Aber genau dafür ist es ja da! Es ist spannend, einen Einblick in einen Beruf zu bekommen. Suche dir einfach etwas aus, was dich im Moment interessiert und schaue rein - wenn es dir nicht gefällt, war das ebenfalls eine wichtige Erfahrung!

Ich habe mein erstes Praktikum in der Stadtverwaltung und in der Bücherei gemacht - es hat spaß gemacht, war interessant, aber nichts für mich. Danach habe ich mein Fachabitur gemacht, dann eine Ausbildung zum Bürokaufmann, die mir auch gefallen hat, aber ich wollte etwas anderes machen. Also Abi nachgeholt und jetzt Studium Musik und Deutsch.

Also: sammle Erfahrungen, wenn dir ein Beruf besonders gefällt, lohnt es sich auch ein Praktikum in den Ferien zu machen, davon habe ich einige gemacht und es auf keinen Fall bereut! Es ist immer interessant, neues zu entdecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SponggY
19.02.2016, 20:16

Echt cool, du hast ja sehr viel ausprobiert. Ich sollt mich auch mal trauen. Vielen Dank für deine Antwort, ich denke ich werde einfach über meinen Schatten springen und mich richtig reinhängen, um möglichst viele Eindrücke zu bekommen. :)

1

Bin am Gymnasium und habe schon meine 2 Pflichtpraktika der Schule hinter mich gebracht.

Das erste war in der VR Bank - eigentlich recht interessant und man hat sich bemüht, mich immer zu beschäftigen.

Beim 2. Mal war ich total unzufrieden. Dank der Deadline unserer Schule musste ich notgedrungen bei einem Freund von Freunden meiner Eltern im Autohaus mein Praktikum machen. Ich hatte da leider kaum etwas zu tun und es war allgemein nicht so spannend. Wäre die Deadline nicht gewesen, dann hätte ich bei unserem Stromanbieter in der Abteilung Unternehmenskommunikation und Marketing gesessen. .-.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SponggY
19.02.2016, 20:23

Ja, in der Bank zu arbeiten hört sich eigentlich ganz gut an, ich weiß nur nicht wie sie bei uns in den Banken so mit Schülern umgehen. Naja, ich hoffe einfach, dass die einen nicht soo sehr vernachlässigen, also nicht die ganze zeit nur die Minuten zählt. Vielen Dank für deine Informationen :)

0
Kommentar von BWCEG
19.02.2016, 20:38

Ich hatte da mega viel Spaß! :D Das kann man sich nicht vorstellen, aber selten so viele Mitarbeiter und Kunden mit so viel Humor gesehen. Ich sollte zwischendurch einfach mal zu Famila und Eis für alle kaufen.. dann saßen wir in dem offenen Büro alle mit Eis^^ Schon komisches Gefühl, wenn du Kunden am Schalter bedienst und wir alle ein Eis haben und das vor jedem Kunden wegpacken^^ Keine Ursache. Ich glaube, dass die VR Bank gelassener ist als zB die Sparkasse. In der Spk läuft alles immer so hektisch ab..

0

Also ich hatte mein erstes Praktikum bei dem öffentlichem Nahverkehr gemacht und hab festgestellt das es genau das ist. Danach habe ich eine Woche im Bundestag gemacht und jeweils ein halbes Schuljahr bei Liebherr und in eine Werbeagentur. Bei der Agentur hab ich gut Feststellen können das Webdesign für mich nur ein Hobby bleiben wird. Aber wie mein war leher sagt:" lieber im Praktikum feststellen das der Beruf nichts für ein ist als in der Ausbildung."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte letzte Woche auch noch mein Praktikum und habe das in der Onkologie eines Krankenhauses absolviert und es hat mir sehr gefallen. man hat eigentlich immer was zu tun und das Praktikum hat mich für die Schule sehr motiviert 😌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SponggY
19.02.2016, 20:24

Hört sich echt cool an. Ich hatte auch die Idee in ein Krankenhaus zu gehen. Mal schauen was sich ergibt. Danke für deine Antwort :)

0

Einmal bei der Volksbank : an sich interessant aber du kannst so gut wie garnichts machen außer rumstehen und zuhören. War 1 Woche lang

Und einmal für 2 Wochen beim Fielmann war eigentlich sehr interessant und hat auch Spaß gemacht weil ich auch im verkauf war und selbst auch Gläser schleifen durtfe etc.

Und dann noch einmal für eine Woche bei son nem druckladen mega langweilig

Bin in der 9 Klasse eine Hauptschule und hatte bis jetzt 3 Praktikas eigentlich hätte ich noch eins haben sollen aber ist irgendwie ausgefallen. Wundert mich sehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SponggY
19.02.2016, 20:20

Haha, hmm ich bin in der 10. und hatte noch garkeins und du in der 9. und schon 3. das finde ich wirklich gut und es stört mich, dass unsere Schule so geregelt ist, wie es halt ist :D Danke für deine Antwort, viel gemacht und sehr aufschlussreich. :)

0

Also ich war am theater und es war hat sich schon gelohnt also ich bereue es nicht. Beim theater reist du halt viel , so war das bei mir und immer mit anderen Menschen also es war nie langweilig. Ich musste nur nicht viel selbst tun ich musste fastvnur zugucken was aber geil war hehehe. Ausserdem waren alle übelst nett. Theater kann ich nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?