Schülerpraktikum in der Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also du kannst, musst das Praktikum aber nicht angeben. Ein Schülerpraktikum dient ja nur einem "Reinriechen" in Bereiche, die man beruflich in Erwägung zieht und um den Schüler an den Ablauf eines Berufes heranzuführen. Als solches kannst du das Praktikum natürlich angeben. Du hast Abläufe und Arbeitsweisen kennengelernt, was ja per se gut ist. Und natürlich dient ein solches Praktikum auch der Änderung der Berufswahl. Auch das kann man erwähnen und erläutern. Also kannst du es anführen und deine Erlebnisse erklären oder aber weglassen. Du kommst aus der Schule, da wird keiner große Praxis erwarten. Wenn du in deinem Anschreiben deutlich machst, WARUM du in diesem und keinem anderen Bereich arbeiten willst, sollte es ausreichen.

Du solltest es auf jeden Fall angeben, da es einfach zeigt, dass Du schon einmal in eine Firma reingerochen hast. Das gilt erst recht, wenn Du dort ein gutes Zeugnis bekommen hast.

Für welchen Studiengang brauchst Du denn das Vorpraktikum bei einer "größeren" Zeitung? Hoffentlich nicht für ein Fach aus dem Umfeld von "Medien & Kommunikation".... Und wenn doch, solltest Du es (das Studienfach) nicht in Deiner Bewerbung angeben.

Was möchtest Du wissen?