Schülerjob bei Mcdonalds (nebenjob ab 16)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zumindest in unserem Restaurant werden keine Jugendlichen unter 18 Jahren eingestellt, weil es da zuviele Auflagen gibt (keine Nachtarbeit, nicht über so und so viel Stunden am Tag) Mc Donalds zahlt nach Tarif, die 6,35€ sind da schon länger überholt, soweit ich weiß (arbeite jetzt seit zwei Jahren da, bin demnach schon in einer höheren Tarifstufe). Den Tarifvertrag kannst du dir online ansehen: http://www.bundesverband-systemgastronomie.de/tarifvertraege.html Was im Monat dabei rauskommt, hängt davon ab, wieviel du gearbeitet hast. Die Verträge für 400 Euro und Teilzeitkräfte sehen eine Mindeststundenanzahl von 3 Stunden/Woche vor, ganz so wenig war es bei mir allerdings bisher nie.

Arbeitsbedingungen: Die Arbeit ist schon hart und stressig, aber kann auch Spaß machen. Bei uns ist allerdings auch das Arbeitsklima super, weil sich die Mitarbeiter untereinander gut verstehen, das ist nicht überall der Fall.

Zum Thema schlecht im Lebenslauf: Ich studiere, arbeite dort, um mir das Studium zu finanzieren. Ich hab bisher eigentlich eher gehört, dass es sich gut macht, weil zukünftige Arbeitgeber genau wissen, wenn du länger dort warst, kannst du auch hart und unter Druck gut arbeiten.

Schreib eine Bewerbung und schick sie dort hin...

Es ist besser in irgendeinem Supermarkt Regale einzuräumen, als beim Mc zu arbeiten. Außerdem ist es nicht so stressig.

Kannst du das auch argumentieren?

0
@Kidrauhl

Also ich hab beides shon gemacht und fand es bei Mc besser... Wurde auch besser bezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?