Schülerbafög abgelehnt was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

also wenn nach Berlin ziehen keine Möglichkeit ist, würde ich das vorschlagen:

So billig wie nur möglich wohnen und leben. Mehr als 450€ verdienen (2 oder mehr Nebenjobs). Unter 25 gibt es noch Kindergeld (184€). Wenn du genug Einkommen hast, kannst du in deiner Situation auch Wohngeld beantragen (ab 18 möglich). Dafür brauchst du eben ein Mindesteinkommen. Um herauszufinden wieviel das Dresden ist, musst du den Wohngeldrechner nutzen. Wenn du zu wenig verdienst, dann gibt es kein Wohngeld, da du nachweisen musst, dass du dein restlichs Leben selbst finanzieren kannst. Das ist ein Zuschuss zur Miete (vllt 1/4 bis 1/2 der Miete). So würde es schon gehen, auch wenn es nicht gerade sehr einfach wäre. Aber das haben andere auch schon geschafft.

Du solltest aber definitiv mehr als 450€ verdienen. Und am besten auch nicht nur 500€, da dich die Sozialabgaben so runterziehen, dass du nichts davon hast. Am besten solltest du zwei 450€ Jobs haben und direkt die möglichen 800€ verdienen.

Selbst wenn es nur 450€ + 184€ wären kann man davon auch leben. Du solltest eben nicht mehr als 200/250€ für Miete ausgeben. Ich habe früher mit 412+154 gelebt, 200€ Miete in einem kleinen Zimmerchen mit Dusche/Klo auf Gang und es ging.

Weitere Hilfen bekommst du nicht, aber wenn man die Zähne zusammenbeißt, kannst du es auch ohne schaffen.

Yingfei 04.11.2015, 12:32

Kindergeld wurde rückwirkend ab Januar' 15 um 4 Euro erhöht.;-) immerhin...

0
Fortuna1234 04.11.2015, 13:12

Ach echt? na wenn das so ist dann sind geldsorgen unnötig ;-)

0

Einen richtigen Job annehmen, bzw. eine richtige Ausbildung beginnen. Entweder die Fachhochschulreife ist in der Ausbildung intrigiert( so hab´s ich gemacht) oder am macht es parallele zur Ausbildung in der Abendschule, (sind glaub nur 3h-5h in der Woche zusätzlich) 

Carlystern 04.11.2015, 08:55

Die meisten Abendschulen sind ab 19 und 5 Tage in der Woche.  Unterrichtszeit in vielen Schulen von 17.30- 21 oder 22 uhr. Darüber hinaus ist um auf einer avendschule in diesem Fall Abendgymnasium aufgenommen zu werden eine abgeschlossene ber

0
zersteut 04.11.2015, 10:39

Bei einer Dualen Ausbildung hat man bekanntlich Berufsschule, meistens Blockunterricht und genau diese Berufsschulen bieten zusätzlich den erwerb der Fachhochschulreife an. Man hat dann nur zusätzlich Mathe, Deutsch und Englisch, deshalb sind es nur wenige zusätzliche Stunden in der Woche. Zumindest gibt es, dass in Baden Württemberg, da bin ich mir zu 100% sicher, den dir meisten aus meiner Parallelklasse haben es so das Fachabi gemacht!

0

Grundsicherung vielleicht.  Wohngeld .. und was sonst noch.

ThomasAral 03.11.2015, 21:29

so wie ich die Frau von der Bafögstelle verstanden hab sollst du nach Berlin ziehen und dort in die Schule besuchen ... warum geht das nicht ?

1

Was möchtest Du wissen?