~Schüleraustausch~Was sind eure Erfahrungen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe ein Jahr in Frankreich verbracht und muss sagen es war die beste Entscheidung die ich je getroffen habe. Als ich nach Frankreich kam konnte ich die Sprache so gut wie gar nicht, halt ein paar Worte aber mehr nicht. Die Familie war super nett, haben mich aufgenommen wie ein drittes Kind. Klar war es am Anfang nicht einfach, besonders wenn man die Sprache nicht spricht. Aber es haben von Anfang an alle zusammen geholfen (Verwandte, Nachbarn, Freunde, Lehrer,...). Mir hat es sehr gefallen dort uns ich bin auch Jahre später immer noch regelmäßig dort, inzwischen aber ohne Sprachprobleme ;)

Ich weiß nicht genau wie lange du bleiben möchtest aber es wird sich lohnen und du wirst viele Erfahrungen machen können die so schnell keiner macht. Von den USA habe ich nur gutes gehört, die Leute sollen recht offen für Austauschschüler sein

Ich war verpflichtet von der Schule aus einen nach Holland zu machen. Man kann sagen, dass es schön war, aber die Person die ich bekommen habe, hatte ja mal ganz und gar nicht die gleichen Interessen (liegt nicht an ihr, sondern an den Lehrern). Aber am Ende über einen abzulästern, brauche ich nun auch nicht. Ebenso wurde überall nur niederländisch gesprochen, selbst in den Niederlanden.

Wir planen schon wieder einen, und ich bin froh, dass ich, dank meinem Vater, nicht mit muss.

Aber lass dich keines Weges abschrecken!! Jeder macht andere Erfahrungen!!!

Danke dir für deine Antwort. Ich würde einen Schüleraustausch in den USA machen.

1
@Applwind

Das klingt toll! Ich hoffe du wirst ihn machen, denn zu den USA kommt man ja nicht eben so schnell! ;D

Aber in den meisten Fällen sind die Familien mega nett. :)

0

Meine Schule bietet leider nur einen Schüleraustausch in Italien an. Ich bin zwar Italiener, aber das Interesse ist nicht so groß.

0

Nur zu empfehlen, bin gerade ein halbes Jahr in Norwegen.
Klar gibt es schwere Zeiten mit Heimweh und mir der Sprache läuft es nicht immer einfach. Aber wenn man davor nicht zurückschreckt, dann machen diese Erfahrungen einen stark.
Es bleiben eigentlich nur die großartigen Momente

Hi, hast du in Norwegen dich auf englisch unterhalten oder norwegisch gesprochen? ;)

0

Hi, ich kann fließend Norwegisch. Hatte ca. 6Monate davor angefangen, die Sprache zu lernen. Das ist also gut machbar. Ich habe zu Beginn 2 Wochen oder so Englisch aus Angst vor Fehlern gesprochen und dann gewechselt.

0
@LiveIsFun

wo hast du denn norwegisch hier gelernt? und wie viel hast du so a tag bzw. durcschnittlich gelernt?

0
@walkingdenial

Ich habe es mir selbst beigebracht mit dem Buch: Norwegisch mit System. Habe so ca.10-15min an Wochentagen gelernt und am Wochenende konnte es dann mal auch 1 oder 2h werden

1

dafür ist es hier das falsche Forum. Schaue lieber mal bei Ausgetauscht.de rein.

Was möchtest Du wissen?