Schüleraustausch: Vancouver oder Schweden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja gell, immer diese Entscheidungen! Ich denke, am Ende der Übung ist es wahrscheinlich relativ egal, für was du dich entscheidest -> du wirst nie erfahren, wie die andere Entscheidung gewesen wäre und ich bin mir sicher, du wirst es in jedem Fall als grosse Bereicherung, als Abenteuer geniessen!

Wahrscheinlich hast du in deinem Kopf schon so etwas in der Art durchgespielt - überlege dir einfach die Vor- und Nachteile beider Varianten, das sollte dir beim Entscheiden helfen.

Das könnte beispielsweise so Ideen sein wie:
Vancouver ist sehr weit weg und die Reise ist wesentlich teuerer. Das Klima ist sehr regnerisch (ca. 130 Regentage im Jahr....). Die Stadt liegt ungefähr auf der gleichen Höhe wie Mannheim - der Jahresrhythmus ist also in etwa der gleiche wie dort. Der Winter ist nicht eisig kalt, aber es wird auch im Hochsommer nicht viel über 20°C. Vancouver ist eine 600'000 Einwohner Stadt mit Grossraum ca. 2,5 Millionen.
Schweden hat einen wunderbaren Sommer (überirdisch) und eine recht dunkle Winterzeit (Winterdpression - je nachdem, wie nördlich in Schweden du bist). Der Winter kann richtig kalt werden, aber auch im Sommer hast du Tage mit über 30° - selbst bis hoch in den Norden hinauf. Wenn es nicht Stockholm, Göteborg oder Malmö ist, dann hast du ein nettes kleines Städtchen mit viel Natur rundum in Aussicht, ev. weit weg von einem grösseren Ort.

Usw. usw. usw. -> mach deine eigene Liste und entscheide dann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt darauf an, ob du quasi den Mut dazu hast wo hin zu gehen wo du nichts kennst. ich könnte sowas nicht und hab Respekt vor denen die es machen. 

Vancouver ist schon eine sehr schöne Stadt, wo du ja schon etwas kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm Vancouver, da hast du ja schon etwas Ahnung ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?