Schüleraustausch USA Austausch Partner finden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was die Noten angeht, so ist das Ganze gar nicht ausschlaggebend. Ich habe selber ein Auslandsjahr in den USA gemacht und hatte kein sehr gutes Zeugnis. In Englisch stand ich, soweit ich das in Erinnerung habe auch auf 3.

Du wirst, soweit du keine Bekannten dort hast, wahrscheinlich nicht um eine Organisation herum kommen. Ich z.B. war dort mit iSt. Die sind natürlich nicht günstig, da hast du recht. Da du aber erst in der 8. Klasse bist und ein Austausch meistens erst in der 10. stattfindet hast du noch etwas Zeit. Wenn du einen Austausch machen möchtest würde ich dir trotzdem ein ganzes Jahr empfehlen, da solch eine kurze Zeit meistens einfach nichts bringt. Bei mir war es so, dass ich erst einmal knapp 2 Wochen brauchte um überhaupt die Sprache komplett verstehen zu können, da es real dann noch etwas anders klingt und der Akzent natürlich dazu kommt.

Diesen klassischen 'Austausch' alsp, dass dann noch jemand zu dir kommt, machen die wenigsten. Ich weiß aber z.B., dass große Firmen so etwas anbieten, wenn sie auch Standorte im Ausland haben. (Speziell denke ich gerade an BASF) Dort können sich Mitarbeiter bewerben und deren Kinder besuchen sich dann jeweils. Arbeiten deine Eltern vielleicht auch in einer so großen Firma? Bietet sich dort vielleicht die Möglichkeit?

Außerdem, wenn du dich dafür entscheiden solltest einen Austasch in der 10 zu machen, kannst du dich für alle möglichen Stipendien bewerben. Es gibt solche teilweise sogar schon total simpel für linkshänder oder für Kinder eines Doktors oder für Kinder die besonders toll singen. Die gibt es für alles, alles mögliche. Vielleicht könntest du dich da mal schlau machen. Teilweise übernehmen die dann einen Teil, teilweise aber den ganzen Aufenthalt +Taschengeld pro Monat.

Ich hoffe ich könnte dir helfen :)

LG Shiska

Danke das hat mir geholfen :)

0
@ekie12

Kein Problem und danke für die hilfreichste Antwort :)

0

Hallo, ich war auch ein Jahr in den USA meine Orga heißt INTRAx und ich habe echt top Erfahrungen gemacht :) Keine Sorge deine Noten sollen dich nihct von deinen Plänen abhalten. Ich war vor meinem Austauschjahr auch eine der schlechteren in Englisch und weder sicher in der Aussprache noch in der Grammatik, aber für den Test um zum Auslandsjahr zugelassen zu werden hat es gereicht :) Außerdem bist du danach ja echt top was die Sprache angeht ;)

Bei meiner Orga ist es so, dass du in eine Gastfamilie kommst die zu dir passt teilweise mit Kindern in deinem alter und teilweise nicht aber das wird sehr sorgfältig ausgewählt. Im Gegenzug kannst du, wenn du möchtest auch Austauschschüler bei dir Zuhause aufnehmen, also selbst Gastfamilie werden, dann kannst du dir mit deiner Familie aussuchen wer zu euch passt (gemeinsam mit der Orga) :) Aber was meine Erfahrungen angeht klappt das echt gut, du musst so viele Ángaben zu deiner Person hobbies etc machen das das ein gutes match wird :) Liebe Grüße

Hallo :)

Wie in den Antworten ja bereits gesagt wurde, sind so klassische Austausche eher selten geworden. Für ein Auslandsjahr bist du sicher grade noch etwas jung, aber du könntest dir ja überlegen soetwas während der 10. Klasse zu machen. Da du ja meintest, dass das Geld bei euch etwas knapp ist: viele Austauschorganisationen bieten Stipendien an und auch unabhängig von den Orgas werden einige Stipendien angeboten. Schau doch mal bei schueleraustausch.net vorbei, da gibt es viele Antworten auf Fragen zum Thema Schüleraustausch und du bekommst einen tollen Überblick über die Angebote einiger Organisationen.

Viel Spaß beim stöbern und ich drück die Daumen, dass es klappt!

Danke ! :)

0

Frag doch deine Lehrer ? Bei uns wird sowas immer von der Schule aus geregelt :-)

Werde ich machen, danke. :)

0

Kein Problem :D

0

Sowas ist in deinem Alter eher selten, bzw. unmöglich. Wenn es sich um einen Schüleraustausch handelt, solltest du dies auf jeden Fall über eine Organisation tun. Dann hast du im Notfall immer jemanden vor Ort, an den du dich wenden kannst.

Schau mal bei der Organisation "EF". Die haben sehr viele gute Angebote.

Da habe ich schon nach gesehen aber das Problem ist, das Geld bei uns jetzt nicht so vorhanden ist das man sowas bezahlen könnte.

0
@ekie12

Ein "privater" Austausch wäre auch nicht billiger für dich. Auch da musst du den Flug bezahlen, die Schulgebühren mit Büchern etc. und alles was du sonst noch so ausgibst. Wenn du dort Probleme mit der Familie hast , ist niemand vor Ort, der dir helfen kann. Da ist es mit einer Organisation schon sicherer, und ob du es glaubst oder nicht, auch nicht unbedingt teurer.

Teuer ist sowas immer. Auch ohne Organisation.

0
@ekie12

Vielleicht schon etwas spät, aber über Organisationen wie die Rotarier kann man das sehr günstig machen (ich glaube 500€ für den Aufwand, die restlichen Kosten sind dann die Flüge, eine Versicherung - das ist eine Voraussetzung, und was auch immer du dann im Ausland kaufen wirst.)

Allerdings musst du dann selber Gastschüler aufnehmen, kannst dich ja schlau machen.

Ich persönlich bin gerade in den USA mit EF, das ist eine große Organisation und auch besser organisiert als die meisten anderen Organisationen, allerdings ist EF auch ziemlich teuer (~12000€ für ein halbes Jahr)

Das mit den Stipendien habe ich nicht mitbekommen, Gott ich denke mir gerade *******! Tja, mein Programm endet aber schon bald :(

Allerdings ist so ein Austauschprogramm eine Erfahrung fürs Leben, kann sowohl negativ (lies dazu andere Erfahrungsberichte durch) als auch positiv sein!!!

0

Ok, dann sollte ich mich in dee Schule anstrengen um ein Stipendium zu ergattern.

0

Was möchtest Du wissen?