Schüleraustausch Deutschland - Frankreich

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, erstmal finde ich es super, dass du dich für ein Austauschjahr interessierst. Ich selbst war vor 5 Jahren in Kalifornien und muss sagen, dass es eines der besten Jahre war!

Ich verstehe deine Bedenken bezüglich des Zeitpunktes. Ich selbst habe damals den Austausch nach der 10. Klasse gemacht, sodass ich schon einmal einen Abschluss in der Tasche hatte. Als ich dann wieder gekommen in habe ich mein Abitur gemacht. Das hat alles super funktioniert! Das du die Sprache erlernst ergibt sich sozusagen von selbst. Aber auch der Aspekt, das du selbstständiger wirst, tolle neue Erfahrungen machen kannst und eine ganz andere Kultur kennen lernst spielt bei einem Austauchjahr eine wichtige Rolle. Zudem kommt noch, dass du super viele neue interessante Leute kennen lernen wirst, mit denen du lebenslange Freundschaften schließen kannst. Auch der Aspekt, dass Auslandserfahrungen von vielen Arbeitgebern mittlerweile erforderlich sind ist relevant. Eine super Seite wo du dich noch weiter informieren kannst ist schueleraustausch.net , da gibt es alle möglichen Berichte und Texte.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte und wünsche dir noch

VIEL ERFOLG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich habe damit keine Erfahrung, aber ich kann mir Folgende Vor - und Nachteile denken:

Vorteile: - Danach kannst du echt gut Französisch - Du wirst viel selbstständiger und erwachsener - Vlt, wirst du aufgeschlossener (neuen) Leuten gegenüber - Du wirst später wahrscheinlich keine Angst haben, mal zuhause auszuziehen oder so (keine Ahnung, ob man da überhaupt Angst hat ;D)

Nachteile: - Vlt. kommst du zu einer totalen Zicke (aber auch das stärkt dein Erwachsenwerden) - Du traust dich nicht. - Du verpasst zu viel, weil du in Frankreich nicht mitgekommen bist und findest den Anschluss in Deutschland nicht mehr.

Viel Glück! pLastikblume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?