Schüleraustausch( 1 Semester) Australien oder Amerika (USA)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Entscheidung wird dir keiner abnehmen können!

Vielleicht wird es dir helfen alle Pro's und Con's zu lesen.

Aber du musst bedenken das es nicht nur von dem Land abhängt.

Wenn du eine super nette Gastfamilie in den USA haben würdest wären alle Con's nebensächlich. Wenn du aber eine schlechte Gastfamilie hast hilft es dir auch nicht wenn du in einer schönen Stadt bist und dort besonders große Wolkenkratzer sind.

Ich denke du musst das für dich entscheiden.

Was willst du genau erleben oder was sind sachen die du lernen möchtest.

Was sind sachen die dir wichtig sind.

Ich war ein Jahr in den USA und ich fand es super und werde nach dem Abitur ein Jahr nach Australien gehen. Mal sehen wie das wird.

Da du nur ein Semester gehst würde ich sagen ist egal was du dir aussuchst super!

Wenn es ums Geld geht ist die USA billiger bei den meisten Organisationen.

www.into-schueleraustausch.de :) die sind super nett!

Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden!

Echt? coole sache :D ich würde eher zu Australien tendieren, da ich nach dem Abi auch 1 Jahr nach USA fahre , aber sind dort wirklich mehr con´s? Danke...

0
@Crankotex

Also ich war in Houston, TX der 4 groessten Stadt der USA und abgesehen von dem Verkehr, Muell und hmm der Kriminalitaet war es super.

Aber es kommt ja auch darauf an wo du in den USA bist.

Es gibt dort auch kleinere Doerfer wo du super in ruhe lebst ohne irgendwelche Cons.

Aber wenn du nach dem Abi ein Jahr in die USA gehst wuerde ich an deiner Stelle dann jetzt nach Australen :)

Viel Spass!

0

USA: Pro

  1. Skylines und Skyscaper sehen
  2. Angebote zu Billigpreisen (mal in einem richtigen WalMart einkaufen^^)
  3. Teilweise Landschaft (National Parks, Grand Canyon...)
  4. Denkweise der Menschen kennenlernen (z.B. bzgl. Patriotismus)
  5. Meistens gutes Wetter
  6. Div. Unterschiede erforschen (Freizeitangebote, Familienleben, benutzte Alltags-Technologie...)

USA: Contra

  1. Hohe Kriminalität (Großstädte)
  2. Stress bzgl. Auftreten/Anpassung/Leistung (Aussehen, Cliquen in der High-School, Arbeitsleistung...)
  3. Je nach Staat, mögliche Unwetter, wie z.B. Tornado

Australien Pro:

  1. Landschaft (Wüste, Strände, Meer mit Riffen)
  2. Eher lockere Lebensart
  3. Div. Unterschiede erforschen....
  4. Tierwelt erleben

Australien Contra:

  1. Hitze
  2. Auf bestimmte Worte/Gesten achten, die in Australien als Beleidigung/Schimpfwort gelten, obwohl sie es im USA/UK-Englisch nicht sind.
  3. Die giftigsten Tier der Welt leben dort
  4. (Sehr lange Flugreise)

Mehr fällt mir nicht ein. Beides Reizvoll. Ich glaube aber, die Chance, nach Australien zu fliegen/kommen ist eher nicht so wahrscheinlich, als wie in die USA zu fliegen.
Ich glaube Australien ist eher was für Leute, die mehr an Natur interessiert sind.
USA ist wohl "aufregender", wenn es um Stadtleben und Trubel handelt.

Ich würde Amerika empfehlen. Australien wäre lustiger wenn du selbst fahren kannst und mehrer Zeit hast um etwas zu entdecken. Viele Australier reisen nach Europa, Sudamerika usw. für 6 - 12 Monate nach der Schule. Wenn du immer noch Lust hast, das könntest du auch machen!

Ist wohl eher eine Geschmacksfrage. Hängt auch vom Ort ab, ob man in einem Kaff ist oder einer Großstadt - sind beides sehr große Länder mit sehr vielen unterschiedlichen Regionen.

Was möchtest Du wissen?