Schüleraustausch - Finanzierung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe/r Mebrasa,

natürlich sind Schüleraustauschprogramme in der Regel ein wirklich kostenspieliges Unterfangen. Wenn man sich allerdings frühzeitig (idealerweise 12 Monate vorher) um alternative Finanzierungsformen bemüht, gibt es doch einige Optionen.

Die Ideen und Vorschläge von blinkmichel lesen sich ja bereits sehr gut und können vielleicht den ein oder anderen Cent in deine Kassen spülen. Möglicherweise gibt es bei dir in der Nähe auch mal ein Dorf- oder Stadtfest an dem du Waffeln oder Getränke verkaufen darfst/kannst. All' solche Optionen eben...

Seeteufel muss ich an dieser Stelle korrigieren, Kanada für 4.000-5.000 Euro für ein halbes oder gar ein ganzes Jahr ist leider nicht realistisch.

Möglichkeiten, die du dir ebenfalls mal anschauen solltest sind z.B. AUSLANDSBAFOEG. Nach dem Ausfüllen von einigen Metern Papier kannst du mit maximal 465 Euro monatlich sowie einer zusätzlichen Reisekostenzulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro gefördert werden. Für Voraussetzungen & Co. lohnt sich ein Blick auf die Homepage (auslandsbafoeg.de) und dann Schüleraustausch.

Daneben sind auch die Programme des Rotary-Club recht günstig. Allerdings muss man bei Programmen der Rotarier wissen, dass man rotiert, also mind. 2-3 mal die Gastfamilie während des Aufenthaltes wechselt. (rotary.de)

Eine Auswahl diverser Stipendien, die sich nicht nur an guten Noten orientieren findest du auf der Datenbank Schüleraustauschstipendien (schueleraustauschstipendien.de).

Je nachdem aus welchem Bundesland du kommst, gibt es auch (meist) 2-3monatige der Bundesländer (z.B. NRW, Hamburg & Co.)

Schaue dir diese Sachen doch mal an. Wir hoffen, es hilft dir ein wenig weiter.

Viele Grüßedas weltweiser-Team

Zum Geburtstag bekommt man ja oftmals Geld von den Verwandten, das sparen! Die Eltern und Großeltern um Unterstützung bitten. Alte Sachen verkaufen. Dann Ferienjobs wären auch ein Weg. Zeitung austragen, in der Eisdiele arbeiten, Babysitten, manchmal bieten Kaufland oder Globus so Inventurarbeit an. Ich selber würd auch gerne nach Australien oder Neuseeland und gerade solche Länder sind relativ teuer. Vielleicht suchst du auch nach Alternativen? Aber kämpfe erst mal um jeden Pfennig, ich drücke dir die Daumen!

ja eben ! von meinen eltern und großeltern kann ich leider keine größere finanzielle unterstützung erwarten... :/naja, ich werd mich auch jetzt erstmal nach einen ferien und nebenjob umschauen! :)

gibt es denn noch ein englisch sprachiges land (außer england, was ja auch realtiv teuer ist) wo ich schüleraustausch machen könnte ?

0

Google mal ein wenig unter Schüleraustausch mit Kanada. Mit 4 bis 5000 Euro bist du locker dabei. Aber schau dir dies erst einmal an: http://www.dooyoo.de/schulen-diskussion/austauschschueler-kanada/

so "günstig" :o also ich hab immer nur organisationen gefunden bei denen das so um die 9000€ und aufwärts gekostet hat! weißt du vielleicht ungefähr wie die organisationen heißen oder so?

ja, negative erfahrungen gibt es in jedem land und bei jeder organisation! aber ich denke das risiko kann man eingehen...

0

Du könntest dir auch Sponsoren suchen z.B die örtliche Zeitung für die du regelmäßig Berichte schreibst

Was möchtest Du wissen?