Schüler-Nachhilfe von Schülern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt auf die Schule drauf an. Bei manchen wird das als Programm angeboten, aber nicht überall. Frag doch mal gezielt an deiner Schule nach, es gibt bestimmt genug Schüler, die Nachhilfe brauchen oder gerne geben möchten. Frag mal einen Lehrer oder im Sekretariat, die können dich bestimmt vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine qualifizierte Nachhilfe ist von Schülern nicht zu erwarten und überflüssig.

Eine pädagogische Ausbildung und Kenntnisse der Lerntheorie ist vom Nachhilfelehrer zu erwarten, denn es gilt schulische Defizite auszugleichen.

Das beginnt mit der Motivation des Nachhilfeschüler und hier gilt es den Pygmalioneffekt zu entkräften. Weiterhin sollte der Lehrer sehr schnell erkennen welcher Lerntyp der Nachhilfeschüler ist und sich darauf einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch einen Chemielehrer an deiner Schule, ob er dir einen zuverlässigen Schüler, der in diesem Fach sehr gut ist, empfehlen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
michele2o2 06.08.2016, 13:33

Das ist eine wirklich tolle Idee, danke!

1

Alle die ich kenne haben dieses Angebot. Aber da ist es meistens so, dass man pro Woche nur eine halbe bis Dreiviertel Stunde hat und der Schüler auch nur 4€ oder so verdient und dann hat man da auch irgendwann keine Motivation mehr für und man kommt zu nichts. Ich würd dir auch empfehlen, deinen fachlehrer nach einem geeigneten Schüler zu fragen und dem dann auch etwas mehr zu zahlen, als das was du in der Schule zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi michele2o2,

ich würde vorschlagen, Dir den Stoff aus dem Lehrplan über das Internet zu besorgen und mittels Videos o.Ä. im Internet selbst aufzubereiten.

Das ist kostengünstiger, weniger zeitintensiv und professioneller, da Schüler ja keine Lehrer sind, und den Stoff vielleicht nicht so verständlich rüberbringen können.

Mir selbst hat das beim Abitur enorm geholfen! Kann durchaus diese Vorgehensweise empfehlen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
michele2o2 06.08.2016, 13:04

Leider hat es mir in Chemie noch nie so wirklich geholfen, nur in anderen Fächern. 

0
Larnas 06.08.2016, 13:07
@michele2o2

Das ist schade, wie hast du dich denn bis jetzt auf Prüfungen vorbereitet, bzw. woran liegt es, dass du der Meinung bist, Nachhilfe zu benötigen?

Ich kann dir ein paar Kanäle auf YouTube beispielsweise empfehlen, die nicht nur verständlich sondern auch im Detail die Grundlagen und Zusammenhänge aufgeklärt haben.

Ein häufiges Problem der Schulchemie, ist oft, dass dem Schüler der Überblick fehlt. Das lässt sich dadurch aber perfekt kompensieren!

1
michele2o2 06.08.2016, 13:38
@Larnas

Also am bekanntesten in Deutschland sind ja wahrscheinlich die Jungs von "thesimpleclub" - ich finde diese in Mathematik & in Chemie überhaupt nicht gut! Biologie & Physik geht.

Aber in Bio muss man ja nicht viel erklären, da schaue ich die Videos eigentlich eher aus interesse & man bekommt manchmal ein paar coole Fakten dazu die man nicht wusste.

In Chemie (Bsp bei der Wertigkeit) habe ich damals ein Video geschaut, 

bei thesimpleclub habe ich es unzählige male gechaut & nicht verstanden.

Bei einem anderen eher langwieligen YouTuber einmal & es ging.

Doch im Unterricht haben wir das mit der Wertigkeit ganz anders besprochen. 

Das hat mich irritiert. Meine Lehrerin hat vor dem Test noch einmal alles wiederholt. Nicht nur das sie sehr schlecht im erklären ist sondern dazu hat sie was ganz anderes gesagt als dieser YouTuber.

Eine individuelle Beratung scheint wirklich nötog zu sein in diesem Fach, erstrecht wenn man es allgemein nicht so gut versteht.

Ich frage sie auch selbst immer - als einzigste ob sie das erneut erklären kann. Doch ihre Erklärungen sind wirklich unverständlich.

0
Larnas 06.08.2016, 13:49
@michele2o2

Die Wertigkeit ist eine Tatsache und da kann man zwar anders an das Thema heranführen, aber der Sachverhalt ist dergleiche, egal wie man es erklärt.

Deine Lehrerin ist ein typisches Beispiel, dafür warum Schüler Probleme haben. Denn nicht das Fach (vor allem bei Naturwissenschaften) ist das Hindernis, sondern die Lehrkraft. Jetzt stelle man sich vor du würdest nach der Verwirrung noch zu einem Schüler laufen und ihn um Rat fragen.

Ich rede auch nicht von diesem Kanal, es gibt weitere, die den Sachverhalt sowohl niveauvoller und verständlicher darstellen.

Nein, diesen Kanal meinte ich damit nicht, keine Sorge. Ich habe zur Vorbereitung auch mal beim "thesimpleclub" vorbeigeschaut, fande aber die Erklärungen umständlich und weder zielführend noch angenehm zum Lernen. Spätestens nach dem zweiten Mal fangen die vielen unnötigen Effekte und die Kommentare an, vom eigentlichen abzulenken.

Ich bin zwar schon fertig mit der Schule, aber wenn du Fragen hast, kann ich versuchen dir zu helfen, schreibe mir einfach eine Mail, ich versuche sie dann bestmöglichst zu beantworten.

Ich empfehle aber, nicht zuviele unterschiedliche Quellen zu verwenden, da, wie du schon gesagt hast, unterschiedliche Erklärungsansätze und -wege zunehmend verwirrender werden.

0
mexp123 06.08.2016, 14:19

Finde es schwer sich im Internet Hilfe zu holen, da man in der Schule vor allem in Chemie oder Mathe was ganz anderes lernt als später in der Uni. Dementsprechend erklären das Studenten (wie zB die vom simpleclub) anders, als es der Lehrer im Gymnasium tut. ZB wird im Studium bei der Oxidation die oxidationszahl viel komplizierter bestimmt als in der Schule, wo man halt ein paar Regeln lernt, nach denen man dann einfach vorgeht.

Für das grundverständnis sind die Videos schon hilfreich oder wenn man einzelne Dinge nicht versteht. Aber für das genaue nacharbeiten sind die Videos meistens einfach zu wenig an den konkreten Stoff in der Schule angepasst und da hilft ein "echter" nachhilfelehrer dann mehr

0

Wenn nicht gibt es viele seiten im internet wo man nachhilfeunterricht anbieten oder einen lehrer suchen kann. Oft sind da viele schüler dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?