Schüler Betriebspraktikum selbst aussuchen?

2 Antworten

Im Allgemeinen gibt es nur eine Beschränkung in der erlaubten Entfernung - der Lehrer macht ja in der Zeit die Runde bei allen Praktikanten... Ansonsten ist eigentlich alles gern gesehen - Hauptsache der Schüler sucht sich selbst etwas. ( Wenn es der Wunschberuf ist kann das auch schon der beste Zugang zu einem Ausbildungsplatz sein...)

Das Praktikum ist eine Schulveranstaltung. Theoretisch kann eine Schule Voraussetzungen machen oder auch Plätze ablehnen. Wenn du z.B. Sozialassistent an einer Berufsschule lernst, wäre ein Praktikum im Kino sinnlos und würde sicher nicht genehmigt werden.

Ja aber wenn sie ein Betriebspraktikum machen würden und ein/e Schüler/in aussucht das er oder sie gerne in dem Handwerks Beruf Schornsteinfeger ein Praktikum machen möchte, dann ist das vollkommen in Ordnung. 
Bzw. Kann doch kein Lehrer ein Praktikum damit ablehnen, dass es zu wenig Handwerk ist (Was nicht stimmt) und wohl gemerkt die Schüler versuchen von etwas anderem zu überzeugen was sie gar nicht wollen oder sehe ich das Falsch? 

0
@YoYaku

Also, an den allgemeinbildenden Schulen kann man fast alles im Praktikum machen. Und ich wüsste auch nicht, weshalb eine Schule unter normalen Voraussetzungen einen Platz ablehnen sollte.

0
@Dotter1981

Okay Danke :) 
Vielleicht ist das ausschlaggebende das es eine Waldorfschule ist. 

0

Was möchtest Du wissen?