Schüler-BAföG wie viel Geld steht mir zu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Düsseldorfer Tabelle heißt das Zauberwort welches Du im Internet recherchieren kannst. Damit hast Du dann einen Anhaltspunkt.

Aber der Reihe nach:

Es gibt einige Vereine, Stiftungen und so fort die seit über 100 Jahren Wohnheime für junge Menschen unterhalten. Erkundige Dich da wo die Schule ist nach solchen Häusern.

Weiter gibt es die Möglichkeit "Zimmer gegen Mithilfe". Hier wird klar vereinbart dass ein Zimmer zur Verfügung gestellt wird wenn klar festgelegte Tätigkeiten übernommen werden. Bekannt sind hier als Tätigkeiten z.B. sich um den Garten zu kümmern, einkaufen zu gehen, Putzarbeiten zu übernehmen.

Ein Zimmer in einer sogenannten WG kannst Du auch online suchen. Es gibt mehrere Suchmaschinen dafür.

Denkbar ist durchaus dass das Jugendamt am Ort der Schule noch weitere Möglichkeiten kennt. Also frage da erst mal nach.

Dann gehe so schnell als möglich zum Amt und stelle Antrag auf Schüler-BaföG. Andere Menschen können ja auch davon leben, warum also nicht Du? Nach der Düsseldorfer Tabelle wird dann errechnet wie viel Unterhalt Dir zusteht. Davon abhängig ist dann ob Du noch weitere Ansprüche hast wie Wohngeld, "unterstützende Beihilfe" deren genaue Bezeichnung Du beim zuständigen Landesministerium nachlesen kannst.

Beachte auf jeden Fall:

Anspruch besteht ab Tag der persönlichen Beantragung. Die Bearbeitungszeit kann mehrere Monate dauern. Deshalb gehe morgen auf das zuständige Amt und stelle persönlich einen Antrag. Danach arbeite meine Vorschläge ab.

Sehr wichtig:

Unsere persönliche Meinung spielt keine Rolle. Eine Rolle spielt geltendes Recht. Dieses findest Du online. Wenn Du z.B. nach

bafög hinzuverdienst

im Netz schaust wirst Du schon manche Fakten finden. Morgens oder abends regelmäßig putzen ist z.B. eine gute Lernpause die Sinn macht oder auch Zeitungen / Prospekte austeilen.

Schaue Dir die Seite

arbeiterkind.de

genau an.

Hi,

ab einem gemeinsamen Einkommen von 1605€ netto wird angerechnet (ohne Freibeträge für weitere Kinder) Deine Eltern verdienen schon relativ viel Den Höchstsatz wirst du (ohne Geschwister etc) auf keinen Fall bekommen. wenn sie gemeinsam wirklich 2500€ netto verdienen, wirst du sogar eher 0€ bekommen.

Ohne zu wissen was du machst (Ausbildung, Studium) kann man dir nichts sagen.

aber; es gibt einen Bafög-Rechner. Den fütterst du mit den Daten und der sagt dir (völlig ohne Gewähr) mit was du rechnen kannst.

Sie haben aber kein gemeinsames Einkommen, beide geschieden, er noch verheiratet, meine Mutter erneut geschieden und nun alleinstehend mit 4 Kindern. Mutter ist selbstständig und es sind NICHT immer 1000 €, teilweise weniger. Davon fällt ja dann Miete, Steuern, Versicherungen, Schulgelder etc. weg. Also meine Mutter kann mich finanziell überhaupt nicht unterstützen. Mein Vater kann mir auch nur den Unterhalt zahlen. Gruß

PS: Mache Abitur, aber nicht in der Nähe der Eltern, da die Schule zu weit weg ist. Brauche also eine eigene Wohnung, bzw. ein eigenes (WG)Zimmer.

0

Beim Schüler Bafög ist der Bedarfssatz niedriger, ich glaube man kriegt max. 466 Euro für nicht bei den Eltern wohnend. Kannst du nebenbei Arbeiten?

0

Das ist ja schon relativ "viel" was deine Eltern verdienen . Man rechnet ja immer mit dem letzten 2. Jahr ich denke viel kommt nicht dabei raus keine Ahnung geschätzt 150-200€??

Naja, davon fällt aber doch noch ziemlich viel weg! Miete jeweils, Unterhalt (von Vater), Schulgelder, Versicherungen, Auto etc.

Sicher, dass das nur so wenig ist? O.o Ich mein, mein Vater muss mir allein 334 € Unterhalt zahlen pro Monat! O.o

Gruß

0

Gut, man kriegt ja höchstens 500€ wenn die Eltern zB nicht da sind oder nicht Arbeiten etc. Dann kannst du dir auch so ca. Was abnehmen hälfte höchstens 250€

0

Ausgaben interessieren beim Bafög nicht, nur das Einkommen zählt. Und Bafög und Unterhalt sind wieder zwei verschiedene Dinge/Berechnungsgrundlagen. Da dein Vater dir bereits Unterhalt leistet, bekommst du wohl nicht mehr viel Bafög. Benutze am Besten Mal den bereits erwähnten Bafög Rechner. Der ist relativ verlässlich...;-)

0

du bekommst bafög. beide eltern verdienen zu wenig um angerechnet zu werden als einkommen. glaub ich bei 597 euro wird dein bafög liegen. guck doch mal in einen bafögrechner. musst du denn ausziehen, weil deine ausbildungsstätte soweit von deinen eltern weg ist? sollte dir zugemutet werden bei mutti oder papa zu wohnen dann ist essig mit bafög. hinzu kommt noch kindergeld.

Was möchtest Du wissen?