Schüler-BAföG, wenn leben bei den Eltern nicht mehr möglich ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

dann schau dir doch einfach mal § 2 Abs. 1a BAföG an. Die Schulformen treffen ja gar nicht auf deine Freundin zu.

Für sie gilt:

Fachschulen und Berufsfachschulen, die ohne vorher abgeschl. Berufsaus- bildung besucht werden können, mit einem berufsqualifizierenden Abschluss enden und deren Ausbildungsdauer mind. zwei Schuljahre beträgt

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php#p2

Deine Freundin macht eine schulische Ausbildung und erreicht damit einen Berufsabschluss. Da sind also keine Gründe anzugeben.
Sie braucht keine Gründe und kann auch auswärts gefördert werden.

Rein theoretisch: Nein, diese Gründe würden nicht reichen. Braucht sie aber auch gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treeface
12.01.2016, 13:47

danke, das haben wir voll übersehen. Uns ist ein grad ein Stein vom Herzen gefallen :D

0

Du würdest mit einer eigenen Wohnung auch noch BafÖG bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treeface
11.01.2016, 11:40

laut verschiedenen Quellen nicht, wenn die Wohnung der Eltern in zumutbarer Nähe der Ausbildungsstätte liegt

0

Was möchtest Du wissen?