Schüler BAFÖG Antrag -- ich warte seit einem Jahr, was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

hast du denn einen "Vorausleistungsantrag" (Formblatt 8) gestellt? Da müsstest du dann eigentlich das Geld bekommen, ob und wie dein Vater das Gehalt offenlegt und die Differenz zahlt, ist dann das Problem des Amts. Du bekommst den Höchstsatz, das Amt holt sich das geld von deinem Vater wieder.

Das was dir da abgezogen wird ist eine dreiste Unverschämtheit. Ich hätte da gar nicht erst 1 Jahr die Füße stillgehalten. Auch mit wenig geld hat man das Recht sich rechtlich beraten zu lassen (kostenloser Beratungsschein),.

Mit wem redest du denn beim Amt? Schreib einen Brief an den Abteilungsleiter, geh an die höheren Stellen. DAS ist unfassbar und hab ich in zig Jahren noch nie gehört. Ich würde verstehen, wenn du auf den Mist keine Lust mehr hast, aber dieses Geld steht dir zu. Und das ist ihre Arbeit das zu tun, da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?