Schüler-BAföG - könnte das klappen?

8 Antworten

Zunächst einmal sind deine Eltern auf jeden Fall noch unterhaltspflichtig. Nur wenn diese nicht zahlen können, weil sie selbst nichts haben, kann man Gelder vom Staat bekommen. Und der Schulweg ist durchaus zumutbar, ohne dass du umziehen mußt.

Hi, wenn dieses Gymnasium das nächste für Dich noch zumutbare ist, könnte das gut klappen mit dem Schüler-Bafög. Am besten wäre es natürlich, Du hättest eine Wohnung am Schulort. Vielleicht gibt es da ja auch einen kostengünstigen Heimschlafplatz für Dich. Da kannst Du ja mal beim örtlichen Jugendamt oder auch bei den Kirchen oder Sozialeinrichtungen (AWO, Caritas etc.) nachfragen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php#p1

Was ist mit deinem Vater? Der ist doch auch unterhaltspflichtig... Also wenn du Bafög beziehen möchtest, können die schon verlangen, das du auf ein Gymnasium in deiner Nähe gehst. Du hast zwar nicht gesagt, warum es genau die Schule sein muss, aber ich gehe mal davon aus, das die Gründe eher subjektiv, also unwichtig sind.... Unabhängig davon... Der Bedarfssatz beim Schülerbafög für nicht mehr zu Hause wohnende liegt bei um die 465 Euro (höchstens) plus Kindergeld reicht das niemals für eine eigene Wohnung und den Unterhalt. D.h. Du müsstest eh arbeiten oder so. Überlege dir daher gut, ob dir das den Stress wirklich Wert ist oder ob es nicht doch sinnvoller ist zu Hause zu bleiben und auf die Schule in der Nähe zu gehen. ALles Gute.:-)

Was möchtest Du wissen?