Schüler, 18 will/muss ausziehen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So ziemlich keine, außer das Jugendamt findet Deine Situation so bedrohlich, daß es Dich ins Betreute Wohnen schickt. Das ist aber eher unwahrscheinlich. Es bleibt Dir nur, Dich mit Deinem Vater zu einigen oder so viel Geld zu verdienen, daß Du eine eigene Wohnung und Dein Leben bezahlen kannst. Oder Dein Vater bezahlt Dir Deine Wohnung und Dein Leben, weil Du noch in Ausbildung, sprich Schule bist. Das geht aber nur freiwillig. Er kann Dir Deinen Unterhalt, zu dem er verpflichtet ist, solange Du in Ausbildung bist, auch in der eltelichen Wohnung in Naturalien, d.h. Kost und Logis bezahlen. Laß Dich beim Jugendamt beraten, was Du tun kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joneshs
12.06.2014, 20:37

Heißt jetzt also, dass mir prinzipiell keine Außerfamiliäre Unterstützung ZUSTEHT? =entweder ich bleibe bis ich studiere bzw. eine Ausbildung beginne, oder meine Eltern finanzieren mir eine Wohnung o.Ä inklusive Lebensunterhalt?

Wie sieht es aus mit 'betreutem wohnen' o.Ä.?

0

verbieten darf er dir erstmal garnichts. Mit 18 Jahren bist du volljährig und kannst/darfst selbst entscheiden. Andere Möglichkeiten wären vorerst zu einem Freund/einer Freundin zu ziehen, oder eine Beratungsstelle aufzusuchen. Eventuell kann man dir hier weiterhelfen: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die schnellen Antworten! @MakeMaedlsCumin; dein Name sagt schon alles.. Ich habe die 10. wiederholt und besuche ein Gymnasium mit G9.

Heißt jetzt also, dass mir prinzipiell keine Außerfamiliäre Unterstützung ZUSTEHT? =entweder ich bleibe bis ich studiere bzw. eine Ausbildung beginne, oder meine Eltern finanzieren mir eine Wohnung o.Ä inklusive Lebensunterhalt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine. ohne eine ausbildung oder studium greift u25 demnach muss ein kind unter 25 jahren bei den eltern wohnen es sei denn es herrschen unzumutbare zustände wie körperliche gewalt messizustände ect. da du bereits 18 bist wird sich das jugendamt auch nicht darum kümmern. allerdings darf dein vater dir nichtmehr verbieten das haus zu verlassen dies wäre freiheitsberaubung ( sollte er gewalt anwenden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?