schüchternheit hilfe

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Problem kenne ich gut! Weißt du, ich hab mich damals einfach mal gefragt: Warum bin ich eigentlich schüchtern? Wieso kann ich nicht so sein wie andere? Diese Fragen hab ich mir die ganze Zeit vor den Kopf gehalten, bis ich eine einfache Antwort fand: Genau, warum nicht! Dann ist mir auch noch aufgefallen: Du lebst nur dieses eine einzige Leben. Dieses eine Leben von vielleicht 80 Jahren. Ich war erst 13, aber mir fiel auf, dass ich in diesen 13 Jahren nicht einmal irgendwas verbotenes getan hatte. Das kann ich dir auch empfehlen. Ok, du sollst jetzt keine Bank überfallen oder so. Aber zum Beispiel in der Schule mal eine kleine freche Bemerkung machen hilft schon sehr. Oder auch Kinderfotos. Als Kind hast du noch kein Schamgefühl, bist locker und willst einfach nur deinen Spaß haben. Wenn du, so wie ich, ein hübsches Bild von dir als Kind hast, fühlst du dich wieder wie eins. Bei mir hilft es.

lg, EllaSmiley :)

Ich war auch schüchtern, bei mir war es aber aufgrund meines Selbstbewusstseins, ich hatte keins. Ich habe 3 Jahre daran gearbeitet, bin jetzt nicht die Lauteste, aber rede schon ganz viel. Du musst dich selbst akzeptieren und dr sagen, dass du nicht sehr beliebt bist, wenn du so schüchtern bist und nie etwas sagst. Das ist nämlich wirklich so, also so war es bei mir. Du musst auffallen und auf die Leute zugehen, mit Ihnen reden...! Versuche daran zu arbeiten :)

Der Tipp mit dem Alkohol ist der schlechteste überhaupt. Stellt dir vor, du könntest nur mit jemandem reden, wenn du Alkohol getrunken hättest. Dann wärst du in kürzester Zeit Alkoholiker. Und das wirst du auch nicht wollen. Wenn du jemanden kennenlernen willst oder mit jemandem sprechen, dann ndenk dir aus, was du sagen willst, dann zähle bis 3 und dann sage ganz einfach einmal das, was du dir denkst. Entweder es kommt an, oder eben diesmal nicht. Aber wenn du es öfter probierst, wirst du Übung darin bekommen und mit der Zeit brauchst du die Vorbereitung gar nicht mehr und du wirst überall mitreden können.

Schüchternheit muss man Überwinden. Viele Menschen sind davon betroffen, ist also sehr normal. Am besten ist, wenn man. egal was man sich vornimmt, innerlich stark macht und aufbaut. Das man das kann, das man "es drauf" hat. So wächst das Selbstbewusstsein. Wenn man mal nicht erfolgreich ist, dann darf man bloß nicht aufgeben, sondern man muss weiter machen, solange, bis man es geschafft hat. Das ist ein Weg, wie man Schüchternheit besiegen kann, wenn man sich wirklich in die Hand nimmt und sich sagt, ich ziehe das durch und es auch tun.

Du musst versuchen dich einfach mal trauen Dinge zu tun, die du normal nicht machen würdest oder bei denen du dich etwas unwohl bzw. unsicher fühlst, das ist der beste Weg seine Schüchternheit zu überwinden und etwas zu erreichen. Du musst einfach anfangen mal n Risiko mit etwas einzugehen: Wer nicht kämpft kann auch nicht gewinnen. Wie im Bild auch dargestellt: Die Comfort Zone ist "die Wohlfühl" Zone und aus der solltest du dich bewegen um etwas zu erreichen, was für dich wichtig ist.

Wie macht man das am besten? Fang einfach mal an auf der Straße Leuten in die Augen zu sehen und mach das so lange, bis diese Personen dann "schüchtern" weggucken. Morgens beim Bäcker oder an der Kasse kannst du ja auch mal ein: "Hallo!" "Wie hat gestern eigentlich ... gegen ... gespielt, hab das Spiel ganz vergessen" bringen. Dadurch fällts dir leichter mit Fremden zu reden und somit auch einfacher, mit Leuten zu reden, bei denen du gut ankommen willst. Wie gesagt: Geh einfach mal n Risiko ein und mach Dinge, bei denen du dich zwar nicht wirklich wohl fühlst, von denen du aber weißt, dass sie richtig/gut für dein Selbstbewusst sein sind.

Comfort-Zone - (Liebeskummer, schüchtern)

Alkohol ganz sicher nicht!

alexschlau98 03.11.2012, 13:15

sehe ich genau so

0

alkohol....alkohol ist oft die antwort! ansonsten endest du so:

glaube mir! - (Liebeskummer, schüchtern)
alexschlau98 03.11.2012, 13:14

außer alkohol (:

0

Was möchtest Du wissen?