Schüchtern bei Vorstellungsgespräch

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal kommt es darauf an, wo du dich bewirbst. Es ist doch kein Problem, wenn man schüchtern ist, es kommt halt auf den Beruf an. Der wichtigste Punkt ist jedoch, dass du authentisch bleibst, d.h. dich nicht verstellst, das merkt ein erfahrener Personalmensch sofort. Bleib du selbst und versuche mit Bekannten etwas zu trainieren, die Fragen die gestellt werden sind ja oft die gleichen und stundelang reden sollst du ohnehin nicht. Die Erwartungen an dich sind nicht so hoch, wie du in deinen jungen Jahren glaubst. Viel Erfolg!

ich bewerbe mich hauptsächlich in Bürojobs ja ich hatte eh vor, sollte ich eine Einladung erhalten, das Gespräch mit meiner Mutter zu üben :)

0
@LilaLisa99

Bürojob ist ein weitreichender Begriff, welche Art von Bürojob bzw. in welcher Branche denn?

0
@HawaiiMyLove

ja also die meisten Bewerbungen waren industriekauffrau und Steuerfachangestellte

0
@LilaLisa99

OK, dann verhalte dich ganz normal und übe etwas mit deiner Mutter. Stelle dich auch vor den Spiegel und überprüfe deine Mimik im Gespräch. Es soll normal und nicht hektisch wirken, d.h. allzu viel mit den Händen arbeiten.

0

Wovor hast du Angst, was könnte schlimmstenfalls passieren? Den Kopf wird man dir schon nicht abreißen, der bleibt ja auf den Schultern. Es ist aber die Frage, wie du den hältst. Wahrscheinlich bist du dieser Typ:

http://www.gutefrage.net/tipp/schuechternheit-kommt-von-innen

.

schlimmstenfalls kann es passieren das ich mir alle Chancen verbaue und wegen meiner Schüchternheit keinen Ausbildungsplatz bekomme?!

0

Das ist völlig normal und kein Nachteil, solange du auf Fragen antwortest.

Du bist jung und wirst deine Persönlichkeit erst noch entwickeln. Und das weiß dein zukünftiger Chef auch ...

Was möchtest Du wissen?