Schrott - Warum muss man den Personalausweiß vorzeigen, wenn man Schrott wegbringt?

5 Antworten

Das soll Metalldiebe abschrecken. Allerdings wird dieses Ziel so kaum erreicht, weil die ihre Wege haben, auf denen sie das Diebesgut problemlos verkaufen können. (Hab' schon manchmal gedacht, dass es da sehr enge Verbindungen zu den Aufkäufern gibt)

Den Personalausweis muss man deshalb vorlegen, weil gerade in diesem Bereich gerne lukrative (und krumme) Geschäfte gemacht werden und der Schrotter sich dahingehend absichern muss.

es könnte zu rückfragen führen. dazu muß man den "absender" kennen

Falls es Nachfragen gibt woher der Schrott kommt. Der könnte ja auch entwendet worden sein. Deshalb notieren die Schrotter Namen und Adresse.

Damit Du keine geklauten Bahnschienen abgibst und man Dich, wenn es so ist, dafür belangen kann. Ist doch logisch !!!!

Was möchtest Du wissen?