Schriftliche Zeugenaussage – wie gram­mati­ka­lisch korrekt schreiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man schreibt sie natürlich in der Vergangenheit, also überwiegend tatsächlich im Präteritum. Da man sich aber eben auch um Präzision bei der Darstellung des Geschehensablaufs bemühen sollte, bleibt auch noch reichlich Platz für Perfekt und Plusquamperfekt. :-)


Ich würde sie in der Vergangenheit schreiben, weil das Ereignis vor der Zeugenaussage stattgefunden hat.

Ich habe meine geschrieben,wie ich sie wollte.Ich glaube eher,es kommt auf den Inhalt an.Niemand wird sich beim Amt um dein Komma oder sonst was aufregen,solang man deine schrift lesen kann

Was möchtest Du wissen?