Schriftliche und rechtssichere Ratenzahlungsvereinbarung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

im Zweifel ist weniger mehr. Da es sich um ein zinsloses Darlehen unter Privatmenschen handelt genügt es die Vereinbarung in einem verständlichen Deutsch zu formulieren und beide dies unterschreiben. Die Formulierung könnte wie folgt lauten:

Vereinbarung Zwischen Darlehensnehmer und Darlehensgeber (Namen einsetzen)

Die von Darlehensgeber am XX.XX.XXXX erhaltenen 1000 Euro wird Darlehensnehmer ab dem XX.XX.XXXX in monatlichen Raten zu 50 Euro zurück zahlen.

Ab dem XX.XX.XXXX erhöht sich die monatliche Rate auf 100 Euro. Die letzte Rate ist nach dieser Vereinbarung am XX.XX.XXXX fällig.

Das Geld wird so angewiesen, dass dies spätestens am 3. Werktag eines Monats auf dem Konto DE12 1234 5678 1234 5678 90 gutgeschrieben wird.

Wenn die Raten nicht wie Vereinbart gezahlt werden kommt der Dalehensnehmer automatisch in Verzug.

Klein Posemuckel an der Knatter, Backpflaumenallee 17 am 31.02.1234

Darlehensnehmer                           Darlehensgeber

----

Für Rechtsberatung ist natürlich ein Anwalt notwendig. Mit dieser Vereinbarung dürften jedoch fast alle Eventualitäten abgeklärt sein.

Malestrome 28.05.2015, 20:01

Danke, hat mir sehr geholfen!

0

Allerdings würde ich das gerne mit ihm nochmal schriftlich festhalten, da ich auch ein schreiben mit der geforderten Summe mit seiner und meiner Unterschrift unter Zeugen bei der Polizeiwache habe.

Was steht dort genau drin? Vermutlich wird dort nichts weiter geregelt, richtig?

Wenn du jetzt also im Nachhinein die Rückzahlung regeln möchtest, dann solltest du konkrete Zahlungstermine und die Laufzeit benennen (Datum nach dem Kalender, oder z.B."bis zum dritten Tag des Monats"). Des weiteren empfiehlt sich auch eine Regelung, falls es zu Zahlungsverzug kommt (z.B., dass nach zwei ausbleibenden Raten das Darlehen fristlos gekündigt wird)

Im Internet finden sich dazu auch sicherlich einige Vorlagen

Malestrome 20.05.2015, 15:08

Dankeschön schonmal hierfür. Ich habe Google auch schon vor der hier geposteten Fragen selber oft bemüht, aber leider nichts gefunden, was dem Fall von mir entspricht.

Einen Schuldschein und Mahnbescheid usw. das habe ich gefunden. Aber ich weiß leider nicht wie ich das sinvoll abändern soll.

0

Was möchtest Du wissen?