Schriftarteninstallation schlägt ständig fehl?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Paul,

grundsätzlich möchte ich dir folgenden Tipp mit auf den Weg geben: Schriften (Fonts) ausschließlich mit einem geeigneten Font-Manager verwalten und darüber bei bedarf lediglich temporär laden, respektive aktivieren. Dein System wird sonst ganz schnell an Geschwindigkeit einbüßen, wenn zu viele Schriftsätze installiert werden.    

Das Problem mit diversen Scirftsätzen ist mir aus anderen Foren bekannt. War auf meinen Workstations so aber nicht reproduzierbar. Daher auch nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn man so will es mir nur vom hören sagen bekannt ist. Gilt im übrigen für diverse Probleme mit und in Windows 10. Aber das nur so nebenbei.

Ich kann für die Schriftverwaltung vor allem Font Explorer X sowie Suitcase Fusion (in der neusten Version) empfehlen. Damit kannst du wunderbar deine Schriftsätze organisieren und diese bei Bedarf laden. Entweder dauerhaft oder (wozu ich rate) lediglich temporär. Nach einem Neustart sind diese dann wieder deaktiviert und belasten so nicht unnötig dein System. 

LG medmonk 

Wow, vielen dank für die ausführliche Erklärung und Antwort! Glücklicherweise brauche ich mir mit meinem Agenturenrechner keine Sorgen um Hardwaregeschwindigkeit zu machen (Dual Titan X, i7 4960X, 32 GB RAM, 1024 MB SSD)! Kompatibilitätsprobleme hatte ich vorher noch nie, weshalb ich grad eben vollkommen überfordert war! Da hat wohl der Typograph sein Font nicht auf dem neuesten Stand gehalten :/

0
@nachtpaul8

Die durch Fonts verursachte Systembelastung sollte man nicht unterschätzen. Meine primäre Workstation hat noch etwas mehr Feuer unterm Ar**, trotzdem nie auf die Idee kommen würde, meine komplette Bibliothek zu laden.  Nicht nur das System selbst wird dadurch beeinträchtigt, sondern eben auch der Start diverserer Programme unnötig verlangsamt. In den vergangenen 10 Jahren hat sich einiges angesammelt. Wenn ich alle Schriftsätze dauerhaft aktivieren würde, hätte selbst mein Rechner dran (unnötig!) zu knabbern.

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, als wohle ich deinen Workflow irgendwie umkrempeln. Es selber jedoch so handhabe, das ich bei meinen Projekten in einer PDF mit dokumentiere, welche Schriften genutzt wurden. Wenn ich irgendwann daran oder damit weiterarbeiten muss, lediglich einen Blick rein werfe und die jeweiligen Schriftsätze vor dem Programmstart von Illustrator, InDesign und Co aktiviere.  

Fairerweise dazu sage, das ich selber eine lange Zeit kaum Gedanken verschwendet habe, was die Organisation solcher Dinge angeht. Letztendlich Lehrgeld gezahlt und seit dem deutlich effizienter arbeite. Auf meinem Schreibtisch kann es aussehen wie sau. Aber durchdrehe wenn auf meinem Mac oder PC nicht mehr Herr der Lage bin. Vielleicht kennst du das ja selber. ;-) Ich kann dir ohne große Überlegung sagen in welchen Untiefen dieses oder jenes Projekt abgelegt wurde. Aber wehe du fragst mich, wo bestimmte Unterlagen aufbewahrt habe. Shit happens. 

Lg medmonk 


0

Haha, Danke! Ja, das ist tatsächlich etwas, an dem ich noch arbeiten muss. Schwierig :D

0

Hast du den Vorgang korrekt durchgeführt?

1. zip-Datei mit dem Font downloaden.

2. zip-Datei entpacken

3. Ordner mit dem Font öffnen

4. Rechtsklick auf die TTF-Datei (den Font)

5. Im Kontextmenü auf "installieren" klicken

6. Falls erforderlich, Admin-Passwort eingeben

7. Moment warten, fertig.

Hi! Ich hab es nicht ganz so gemacht, wie du grade beschrieben hast, aber hab das ganze so wie beschrieben wiederholt und es hat leider trotzdem nicht funktioniert! :/ Es wird immernoch nur ein Font angezeigt. Deinstalliere ich dieses Font, wird allerdings das nächste als installiert angezeigt. :/

0
@nachtpaul8

Gilkt das für alle anderen Programme ebenfalls? Also Textverarbeitung etwa?
Ehrlich gesagt kann ich mir das nicht wirklich vorstellen.

Gib mal in die Windows-Suche "installierte Schriftarten anzeigen" ein.

0

Ja, auch in OpenOffice und Microsoft Office 365 wird nur jeweils eine Schriftart angezeigt. Auch in der Liste der installierten Schriftarten ist nur eine Schriftart, aber nicht die, die in Textprogrammen oder Photoshop angezeigt wird. Es ist total komisch! :/

0
@nachtpaul8

Irgendwie passt das nicht.

Du hast doch jeden Font einzeln  installiert, ja? Alle auf einmal geht nicht.

Und du hast jetzt auf deinem Rechner nur eine einzige Schriftart? Windows kam bei dir mit nur einer Schriftart?? Pardon, aber ich bleibe dabei, dass ich dir das nicht glauben kann. Welchen Font hast du denn?

0

@OnkelSchorsch Nein, Windows kam schon mit vielen vorinstallierten, die sich auch nicht deinstallieren lassen. Also: Ich möchte drei Schriftarten installieren, die alle zu einer Familie gehören (Blackout). Das sind Blackout Midnight, Blackout 2 AM und Blackout Sunrise. Installiere ich eine, ohne vorher eine der anderen beiden installiert zu haben, wird diese problemlos installiert und korrekt angezeigt und ich kann sie normal verwenden. Installiere ich nun aber eine der anderen beiden, wird in der Schriftartenliste bei Windows nur die zuletzt installierte angezeigt, bei Photoshop beide, aber als Schriftbild wird trotzdem bei beiden in Photoshop angezeigten nur die zuletzt installierte verwendet. :/ Alle (vorinstallierten) Schriftarten oder Schriftartenfamilien funktionieren sonst problemlos! Auch mit anderen Schriftarten hatte ich bisher keine Probleme, wobei ich noch nie drei Schriftarten auf einmal installiert habe.

0
@nachtpaul8

Stimmt, ist bei mir ebenso. Ich gehe davon aus, dass hier ein Fehler des Fonterstellers vorliegt. Ich gucke mal, ob ich das korrigieren kann.

0

@OnkelSchorsch Ich habs gefunden! Wenn man auf den Link zu GitHub klickt, dann erscheint da eine Versionsliste, in der ein User, der das gleiche Problem hatte, die Dateinamen verändert. Lädt man diese nun runter und installiert sie, funktioniert alles einwandfrei!

0
@nachtpaul8

Ja, genau das habe ich auch soeben gemacht. Dateinamen und Titel ändern. Dazu muss man in die Eigenschaften der TTF-Datei gehen und mit Adminrechten das umbenennen.

0

Wenn die Schrifteninstallation auf herkömmlichem Weg nicht klappt, dann kopiere ganz einfach mit dem Windows Explorer die Fontsdateien in das Verzeichnis \Fonts von Windows. Damit werden die Schriften automatisch installiert.

Das habe ich zuerst und auch früher schon so gemacht, aber mit dieser Fontfamilie gibt es da Probleme (siehe den 10. Kommentar/letzten auf die Antwort von OnkelSchorsch).

0

Dann stimmt was mit Deinen Schridtenfobts nicht. Weil ich sehr viele grafischen Dinge mache (u.a. auch mit Photoshop), habe ich auf meinem PC mehr als 600(!) Schriftenfonts installiert. Alle nach der von mir beschriebenen Methode mit Kopieren in das Fonts-Verzeichnis.

0
@Herb3472

Dann stimmt was mit Deinen Schridtenfobts nicht.

Schriften (Schriftarten!) oder Fonts, aber bitte nicht beides zusammen klatschen (Deutsch: Schriftarten/sätze > Englisch: Fonts). 

habe ich auf meinem PC mehr als 600(!) Schriftenfonts installiert.

Mehr als 600 Fonts? Nur mit dem Kopf schütteln kann! Jeder gescheite Typograf oder Grafiker wird sein System nicht unnötig durch massenweise Schriftsätze belasten. Wenn man das genutze System und dessen Belastung mal außen vor lässt, sind 600 Fonts in der Summe noch Peanuts. 

Alle nach der von mir beschriebenen Methode mit Kopieren in das Fonts-Verzeichnis.

Davon nur abraten kann. Kurzzeitig benötige Fonts lediglich temporär mit einem geeigneten Font-Manager aktivieren. Idealerweise einen solchen verwenden, der lediglich einzelne Schriftsätze in bestimmten Anwendungen verfügbar macht. 

LG medmonk  

0

Korr. Schriftenfonts

0

Ich würde gerne diese 3 Fonts verwenden: https://www.theleagueofmoveabletype.com/blackout Bisher hatte ich auch noch nie Probleme mit 200+ einzelnen Schriftarten. Liegt das Problem vielleicht daran, dass alle 3 Fonts offiziell nur den Schriftnamen 'Blackout' tragen?

0

Habe ich das richtig verstanden, alle 3 Fontsdateien heißen blackout.ttf? Das kann's naturlich nicht sein, Du musst jeder Fontdatei einen eigenen Namen zuweisen.

0
@Herb3472

Nein, die Schrift wird in drei unterschiedlichen Schnitten angeboten (Midnight, Sunrise sowie Two AM) und liegen zusätzlich im WebFont-Format vor. Ich habe die Schrift jetzt selber mal heruntergeladen. Konnte sie problemlos installieren. 

0

@medmonk: danke für die Korrektur bezüglich "Schriftenfonts". Ist zugegebenermaßen falsch, werde ich aber trotzdem nicht ablegen, da in meiner Umgebung umgangssprachlich so üblich. 600 Fonts halte ich natürlich nicht permanent und gleichzeitig installiert, sondern installiere und deinstalliere sie nach Bedarf. Das aber hier explizit anzuführen, war mir ursprünglich zu viel Aufwand, weil es mit der Sache hier ja eigentlich nichts zu tun hat. Aber wie ich wieder einmal feststellen muss, entsteht mir dadurch wieder einmal mehr Erklärungsaufwand, als mir lieb ist. Die Installation/ Deinstallation mit Fontmanager funktioniert bei mir unter Windows 10 nicht mehr, daher der Umweg über Copy & Paste. Da ich das nicht sehr oft benötige, habe ich auch bisher kein Interesse gehabt, nach der Ursache zu suchen. Ist keine elegante Lösung, aber bisher hat's funktioniert. Ich tue mir ehrlich gesagt schwer mit Erbsenzählern, die sich bemüßigt fühlen, überall ihren Senf dazu zu geben, obwohl das mit der ursprünglichen Sache gar nichts zu tun hat.

0

Was möchtest Du wissen?