Schreitet ihr ein, wenn andere Menschen diffamiert oder beleidigt werden?

9 Antworten

Kommt auf die Situation an und wie ich drauf bin. Wenn mich etwas sehr wütend macht, kann es schon mal sein, dass ich mich einmische. In meinem Freundeskreis ist alles eher friedlich. Früher in der Schule habe ich mich oft eingemischt, wenn ich etwas unfair oder mies fand. Meistens habe ich dann selber einen auf den Deckel bekommen...einfach war es nie. Oft geriet ich dann selbst ins Schußfeuer der Unruhestifter...und wurde diffamiert. Eine Zeit bin ich mit einem Jungen Bus gefahren, der eine Entwicklungsstörung hatte. Wir waren beide 17 Jahre, aber er hatte Lernstoff der Grundschule und zeigte mir oft stolz seine Hefte. Über die Zeit entwickelte sich eine Busfreundschaft. Einmal hat eine Jungenclique über ihn hergezogen und da habe ich Rot gesehen und sie zusammengeschrien. Da waren sie geschockt. Ist nie wieder was passiert.

Das hängt sehr von der Situation ab. Wenn ich die Leute zum Beispiel nicht kenne, dann halte ich mich raus. Und in meinem Freundes/Bekanntenkreis herrscht zum Glück eine ziemlich gute Stimmung, so dass es nicht oft nötig ist.

Mir fällt gerade eigentlich nur eine Situation vor zwei Wochen ein, bei der eine Freundin von mir das angeblich unverantwortliche Verhalten von einer anderen Freundin, die nicht anwesend war, aufgebracht hat. Ich hab gemeint, dass ich den Vorwurf etwas unfair finde und damit war die Sache gegessen.

Verglichen mit den ganzen anderen Antworten hier, ist das...sehr undramatisch. XD

Kann mich spontan an einen Fall erinnern:

Hab zu paar jungen Leuten gesagt sie sollen jemanden nicht ständig dissen. Das "Opfer" hat dann gefragt was ich denn will, wäre doch nur Spaß.

Was mancher unter Mobbing versteht, sehen andere als ganz normale Unterhaltung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?