Schreiner azubi zukunft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

FOS 12 Technik (auch in Abendform) ist für Dich der schnellste Weg zur Fachhochschulreife. Die Berufsausbildung gilt als praktischer Teil.

In Bayern und Brandenburg kannst Du die Fachhochschulreife auch über das Telekolleg II von Bayern-Alhpa nebenberuflich in 18 Monaten erwerben. Also Fernunterricht + Wochenendseminare.

Sonst kannst Du das auch an einem Abendgymnasium oder an einem Kolleg (Begriff s. wikipedia.de) machen.

luuukas94 11.01.2014, 15:21

Mathe und Physik sind aber weniger meins, kann ich als Schreiner auch wirtschaft oder Sozialwesen als Zweig wählen ?

0

da du in dein Beruf ja Praxis brauchst, (und noch nicht hast), sollte du mindestens 5j erst mal Geld verdienen, man ist angesehener, und gefragter, und kann dann, sein Lohn selbst bestimmen, bis dahin sieht die Wirtschaft schon ganz anders aus als heute, und du hast Zeit dir eine fort-Weiterbildung in Ruhe aussuchen, ich weiß wovon ich spreche, habe vor 60j selbst Bau-möbeltischer gelernt, und wenn ich wieder Geld verdient hatte, hab ich mich weiter gebildet

luuukas94 11.01.2014, 12:58

Aber wenn ich nach meiner Ausbildung weiter die Schule besuche Is es doch besser weil ich dann ja noch das Lernen gewöhnt bin. Und darum geht's mir was ich dann nach meiner Ausbildung als Schreiner auf der Fos lerne ...

0
rudelmoinmoin 11.01.2014, 13:49
@luuukas94

mit 20j möchte man doch nach 3j "Ebbe" im Geldbeutel gehabt zu haben, ist doch das erste "Geld" zu verdienen, oder ? ** "Mamahotel"** geht schneller zu ende als du denkst, denn für die 2. "Lehre" ist keine mehr Verpflichtet dich weiter zu unterstützen, auch nicht der Staat, weil du eine fertige Ausbildung hast

0

Was möchtest Du wissen?