Schreien frühchen wenn sie auf die Welt kommen?

4 Antworten

  1. Klar beschweren sich auch Frühchen (früher oder später). Wir wurden angequäkt als uns unser Nachwuchs gezeigt wurde (bevor es zur Erstversorgung ging).
  2. Die Mutter darf ab dem Zeitpunkt zu ihrem Kind auf die Frühchenstation, sobald sie körperlich dazu in der Lage ist.
  3. Ist die Mutter bereits volljährig, kann sie sich auch auf eigenes Risiko selbst entlassen - egal wie es ihr grade gesundheitlich geht. Ist sie noch nicht volljährig, entscheiden dies ihre Eltern bzw. ihr Vormund. ... Aber: Ist man vernünftig, dann geht man erst heim, wenn die Ärzte einverstanden sind. Also im Idealfall geht die Mutter erst dann heim wenn ihre Gesundheit soweit stabil ist.

Bei Punkt 2 und Punkt 3 kommt es natürlich ganz darauf an wie das Frühchen zur Welt kam/ warum es als Frühchen zur Welt kam ... und wie es der Mutter gesundheitlich geht in dieser Situation. Nach einem Kaiserschnitt (beispielsweise) wird wohl keine Frau wenige Stunden später einfach so "rausspazieren".

War es ein Notkaiserschnitt, weil beispielsweise die Mutter Präeklampsie hat, dann ist die frischgebackene Mutter auch nach dem Kaiserschnitt noch krank. Dies muss im Krankenhaus erst nach und nach in den Griff bekommen werden, die Untersuchungen dauern. Erst wenn die Mutter soweit gesundheitlich stabil ist das die Ärzte eine Entlassung verantworten können haben sie nichts gegen eine Entlassung einzuwenden. Klar könnte die Mutter sagen "Ach, meine Nieren und meine Leber werden auch von alleine wieder gesund mit der Zeit.... ich hole mir die Medikamente einfach von Hausarzt und werde diesen jeden Tag konsultieren". Aber da liegt dann eben bei dieser Mutter das Risiko.

  1. ja, die Babys schreien wenn sie auf die Welt kommen natürlich nicht ganz so kräftig wie "normal" geborene Babys aber sie protestieren
  2. die Mama darf ihr oder ihre Babys dann sehen wenn das oder die Babys versorgt sind und die Mama laufen kann, natürlich wenn es ein Kaiserschnitt ist muss die Mama ja auch erst versorgt werden und meistens werden die Mamas mit dem Rollstuhl zu ihrem Kind gebracht und
  3. die Mamas werden dann entlassen wenn es ihnen gut geht auch wenn ihr Baby oder ihre Babys noch da bleiben müssen, die Eltern können ja das Kind oder die Kinder jederzeit besuchen

Ob alle Frühchen schreien, das kann ich dir natürlich nicht beantworten.
Meiner kam in der 25. SSW und hat geschrieen. Aber nur ein paar Sekunden, bis er intubiert wurde. Danach hat er zwar geschrieen, aber man konnte nichts hören.
Normalerweise dürfen die Mütter so schnell wie möglich zu ihrem Kind, es sei denn, es spricht irgendetwas dagegen (zB wenn die Mutter nach der Geburt selbst noch wegen ihrendwelcher Schäden behandelt werden muss usw...).
Die Mutter darf ganz normal nach Hause, wie es auch üblich ist bei anderen Gebärenden. Bei natürlichen Geburten ist es oft so, dass man früher entlassen wird als bei Kaiserschnitten. Generell sind wohl so 4-5 Tage normal.

Danke für die schnelle Antwort

0

Vor der Geburt ein Geschenk für das Baby - Idee okay?

Geschenkebaby vor Geburt?

Guten Abend!

Macht es Sinn oder macht man das, dass man vor der Geburt der Mutter ein Geschenk für das Baby macht und das Geschenk aber bspw. Klamotten für das Kind sind, das es erst mit 2 Jahren beispielsweise anziehen könnte?

...zur Frage

Stiefschwester schwanger von mir? Würdet ihr als Eltern enttäuscht sein?

Mal angenommen meine Stiefschwester (17w) ist schwanger von mir (m19), aber unsere Eltern wissen nichts davon (also sie wissen nicht dass ich der Vater bin). Würde es dann seltsam kommen, wenn das Kind mir extrem ähnlich sieht? Würdet ihr als Eltern stützig werden? Und wie würdet ihr reagieren, wenn ihr erfahrt, dass euer (Stief)sohn der Vater des Kindes ist? Wärt ihr enttäuscht von beiden? Oder würdet ihr euch dennoch freuen?

...zur Frage

Wieviel Urlaub steht dir zu wenn deine Frau nach der Geburt im Krankenhaus oder Geburtshaus ist.Und der Partner Ehemann zu zu Hause bleiben muss?

Geburt

...zur Frage

Ich muss 6 Tage im Krankenhaus bleiben , aber will nicht darf ich nachhause

Ich muss 6 Tage im Krankenhaus bleiben, wegen einer Mandel Op,darf ich aber schon nach 4 Tagen gehen oder 3 ? Mir ist Krankenhaus ziemlich unangenehm.

...zur Frage

Wie lange bleiben Informationen zu einer Geburt eines Kindes im Krankenhaus?

Hallo. Wenn jmd. in einem Krankenhaus zu Welt kommt und zb nach 20-30 Jahren wieder zu dem selben Krankenhaus geht, kann derjenige dort die Geburtsinfos(Name, Blutgruppe) finden oder werden die nach der Geburt gelöscht?

...zur Frage

Ich bin schwanger, er möchte das Kind erneut nicht, wie sind eure Erfahrungen, mit der Gewissheit vor der Geburt, alleinerziehend zu sein?

Ich bin vor einigen Monaten schon mal schwanger gewesen, dieses habe ich abgetrieben. Es war sowohl der Wunsch des Kindesvaters, andererseits haben mich die Angst und die Sorgen eingeholt.

Nun bin ich erneut schwanger. Diesmal ist er total dagegen. Wir waren nie in einer Beziehung. Anfangs sagte mir die Frauenärztin, dass es eine Fehlgeburt sein kann, bei der nächsten Kontrolle stellte sich heraus, dass es gesund ist. Und diese Sprünge von Gefühlen "Kind tot, Kind doch nicht tot" trieb mich in den Wahnsinn.

Ich bin 18 Jahre alt und im ersten Jahr meiner Berufsausbildung. Der Kindesvater ist 27, arbeitet nicht mehr und hat ein Kind einer damaligen Beziehung. Er unterstützt mich bei der Abtreibung (Ehrenmann) *ironie*.

Meine Mutter kann mir ebenfalls keine Hilfestellung geben. Sie ist alleinerziehend mit meinem 20 jährigen, geistig behinderten Bruder und meinem kleinen 3 jährigen Bruder. Es ist schade, allerdings kann ich es verstehen.

Finanziell ist der Status nunmal nicht gut. Der Vater könnte mich ebenfalls nicht unterstützen bzw das Kind.

Morgen ist der ausgemachte Termin zur Abtreibung. Ich fühle mich allein gelassen und hilflos. Ich möchte es bekommen, ja. Aber wie toll ist es, ein unschuldiges Wesen in solch einer Familiensituation willkommen zu heißen?

Meine Gedanken führen zu keinem Ende. Ich habe Angst. Angst um mich, meine Existenz und vorallem Angst, meinem Kind nichts bieten zu können, da ich die Ausbildung abbrechen müsste o. ä.

Ich bitte euch um eure Meinung!

LG A

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?