Schreibt mir das Arbeitsamt (unabhängig von deren Vorschlägen wo man sich bewerben muss) vor wie viele Bewerbungen in der Woche ich schreiben muss?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was das Amt dir vorschreibt, hängt von deinem Sachbearbeiter ab.

Grundsätzlich solltest du dir aber angewöhnen, bestimmte Aussagen lieber für dich zu behalten: dem Amt ist es herzlich egal, ob du in deinem Beruf in deinem Wohnort einen gut bezahlten Job findest oder dich am anderen Ende der Republik als Zeitarbeits-Fließbandsklave verkaufen lässt.

Bemühe dich lieber, schnell eine "akzeptable" Stelle zu finden. Sobald du irgendwo untergekommen bist, kannst du ganz in Ruhe weiter nach deinem Traumjob suchen.

Während der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist i.d.R. nur 14 Tage, da ist ein Wechsel kein Problem!

Ja, das Arbeitsamt schreibt dir das vor. Letztenedes sollsdu ja nicht immer auf Staatskosten durchgefüttert werden. Dazu kommt, dass du dich beruflich nicht nur an deiner Gegend sondern überregional bewerben kannst.

kurz und knapp ja so 10 Stück dürfen es schon sein.

Bossplayer95 24.07.2017, 20:34

ist nicht machbar da es wenig stellen gibt

0

Was möchtest Du wissen?