Schreibt man schiefgelesen zusammen oder getrennt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Duden findet man folgendes Beispiel: Sie hat die Absätze schief getreten od. schiefgetreten. Aus diesem Grunde muss davon ausgegangen werden, dass hier BEIDES möglich ist, wenn auch »schief gelesen« die Variante ist, die der Duden wahrscheinlich empfähle, wenn es denn drinstehen würde. Bei übertragener und nicht mehr wörtlicher Bedeutung schreibt man eher zusammen. Beispiele: Da ist etwas schiefgelaufen (missglückt). Wir haben uns schiefgelacht (heftig gelacht). Du bist schiefgewickelt (sehr im Irrtum). Bei wörtlicher Bedeutung schreibt man auseinander. Beispiele: den Mund schief ziehen, die schief liegende Decke, ein schief gewickelter Verband. Man muss hier also jetzt entscheiden, ob »schief gelesen« wörtlich zu verwenden ist oder eher in übertragenem Sinn. Das heißt, du kannst das selber entscheiden.

Was möchtest Du wissen?